IT-Jobs für Geflüchtete aus der Ukraine

Flagge Ukraine

SAP und Brandmonks helfen Geflüchteten aus der Ukraine mit dem KI-Tool „flynne“ bei der Suche nach passenden Jobs

Über 5 Millionen Ukrainer*innen mussten nach der russischen Invasion bisher ihr Heimatland verlassen. Da sich viele von ihnen auf einen längeren Aufenthalt im Ausland einstellen, suchen sie einen Job, der ihren Qualifikationen entspricht. Erste Jobportale zur Vermittlung von ukrainischen Fachkräften wurden bereits ins Leben gerufen und stellen eine große Unterstützung für die Geflüchteten da.

„Foreign Expert“ bringt Ukrainer:innen mit IT-Unternehmen zusammen

Jetzt hilft die neue Plattform „Foreign Expert“ ukrainischen Geflüchteten mit einer KI-Technologie dabei, noch schneller einen passenden Job in einem IT-Unternehmen in Westeuropa zu finden. Über „Foreign Expert“ werden ukrainischen Fachkräften genau die Jobs angeboten, die zu ihren Qualifikationen passen. Sie brauchen dafür keine Stellenangebote auf Jobportalen zu durchforsten, auf die sie sich dann bewerben müssen, sondern können sich ganz einfach auf dem Portal www.foreignexpert.de registrieren. Eine KI findet dann vollautomatisch genau die Jobs, die zu ihnen passen.

Die Idee hatte SAP  in Zusammenarbeit mit der Recruitingfirma Brandmonks, die die KI-Technologie für die Plattform entwickelt hat. Insgesamt 49 SAP-Partnerunternehmen haben sich hier bereits mit 143 Jobangeboten registriert. Dazu gehören Stellenangebote aus Bereichen wie Software Development, Network und System Administration, Consulting und Projektmanagement, aber auch aus Bereichen wie Marketing und Personalwesen.

KI-Tool „flynne“ ermöglicht ein schnelles Matching 

 „Das Ganze funktioniert mit der Technologie unseres Recruitingtools flynne, das die Profile der Fachkräfte vollautomatisch mit den Jobprofilen abgleicht und den Personalentscheidern in Echtzeit passende Personen vorstellt“, erklärt Morten Babakhani, Geschäftsführer der Recruitingfirma Brandmonks. Und „flynne“ kann noch mehr: Über Onlinemarketing-Kampagnen werden ukrainische Fachkräfte ganz gezielt an ihren digitalen Touchpoints auf offene Jobangebote aufmerksam gemacht und auf die „Foreign Expert“-Plattform eingeladen, um sich dort zu registrieren und einen passenden Job in dem von ihnen gewünschten Land Westeuropas zu finden.

„Flynne“ ist bereits seit einiger Zeit bei den SAP-Partnerunternehmen erfolgreich im Einsatz, um IT-Experten und Talente zu einzustellen. „Als die große Flüchtlingswelle losging, lag es für uns absolut auf der Hand, dass wir das Tool jetzt dafür einsetzen, um ukrainischen Fachkräften einen schnellen Zugang zu einem Job und damit eine neue Perspektive zu bieten. Unsere Partnerfirma Brandmonks war sofort dabei und half uns, die neue Webseite innerhalb von wenigen Tagen zu entwickeln und „flynne“ entsprechend einzubinden “, so Jürgen Kleinsteuber, Head of strategic and performance programs SAP MEE GPO, der „Foreign Expert“ für eine riesige Chance hält: „Damit können sich viele ukrainische Fachkräfte eine neue Zukunft aufbauen, und unseren Partnerunternehmen ermöglichen wir damit, neue Fachkräfte mit exzellenten Kenntnissen zu gewinnen“.

Lesen Sie auch : Sicher in die KI-Ära