Windows 11: Task-Manager erhält Prozess-Filter

Microsoft hat neue Funktionen für den Task-Manager von Windows 11 vorgestellt. Dazu gehört die Möglichkeit, Prozesse zu filtern. Das Update beinhaltet aber auch einen eigenen Dark Mode für den Task-Manager.

Nutzer können Prozesse künftig anhand des Dateinamens, der Prozess-ID (PID) oder des Namens des Herausgebers filtern. Der Filter bleibt auch dann aktiv, wenn ein Nutzer zwischen den verschiedenen Ansichten des Task-Managers wechselt.

“Wir bringen die Prozessfilterung in den Task-Manager. Dies ist die am häufigsten von unseren Benutzern gewünschte Funktion zum Filtern/Suchen nach Prozessen. Der Filteralgorithmus vergleicht das Kontextschlüsselwort mit allen möglichen Übereinstimmungen und zeigt sie auf der aktuellen Seite an”, schreibt Microsoft in den Versionshinweisen.

“Der Filter wird auch angewendet, wenn Sie zwischen den Seiten wechseln. Sie können auch die Tastenkombination ALT + F verwenden, um den Fokus auf das Filterfeld zu legen. Dies ist eine hilfreiche Funktion, wenn Sie einen Prozess oder eine Gruppe von Prozessen herausgreifen und Aktionen durchführen oder einfach die Leistung der gefilterten Prozesse überwachen möchten.”

Der dunkle Modus kann in den Einstellungen unter dem neuen Punkt “App Thema” ausgewählt werden. So lässt sich das dunkle Thema auch dann aktivieren, wenn der Dark Mode für Windows nicht eingeschaltet wurde. Zur Auswahl stehen auch das helle Thema sowie der Systemstandard. Laut Microsoft unterstützt lediglich der Dialog zum Ausführen einer neuen Aufgabe die Theme-Einstellungen nicht.

Überarbeitet wurde auch das Dialogfeld für den Effizienzmodus. Hier kann die Option “Nicht mehr nachfragen” ausgewählt werden, um den Bestätigungsdialog zu deaktivieren. In den Einstellungen des Task-Managers läst sich diese Option jederzeit wieder aktivieren.

Die Updates für den Task-Manager von Windows 11 testet Microsoft derzeit im Beta-Channel des Windows Insider Program. Voraussetzung ist die Installation von Build 22621.891 oder 22623.891 und neuer.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Braucht der Mittelstand eine Sovereign Cloud?

"In der Regel nicht", sagt Oliver Queck von Skaylink im Interview.

5 Tagen ago

Lockbit wirklich endgültig zerschlagen?

Trotz des großen Erfolgs der Operation "Cronos" warnen Security-Experten vor zu frühen Feiern.

6 Tagen ago

Umfrage: In diesen Branchen soll KI den Personalmangel lindern

Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich für mehr KI in der Industrie und im Transportwesen…

6 Tagen ago

Kaspersky: Jeder Fünfte von digitalem Stalking betroffen

42% der Nutzer:innen berichten von Gewalt oder Missbrauch durch eigenen Partner. 17% wurden bereits ohne…

6 Tagen ago

Handwerker-Recruiting 2.0

Warum ChatGPT bei der Mitarbeitergewinnung den Unterschied machen kann, verrät Julian Jehn von Jehn &…

7 Tagen ago

NIS 2: “Zeitlich wird es knackig”

Es stellt sich nicht die Frage, ob Unternehmen NIS 2 noch schaffen, sondern eher wie,…

7 Tagen ago