IT-News Watson

IBM startet Beratungseinheit für Watson

Mit einem neuen Beratungsangebot, das IBM in den nächsten Monaten noch kräftig ausgebaut werden soll, will Big Blue Unternehmen bei der Umsetzung von Geschäftsmodellen helfen, die auf kognitiven Technologien basieren. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.

Erste IBM-Partner zeigen Watson-Apps

Financial Services, Gesundheit, IT, Handel, Tourismus und Non-Profit sind die Bereiche die die ersten Anwendungen des jungen Watson Ecosystems abdecken. Zudem liefert IBM Watson künftig auch über die Cloud-Entwickler-Plattform Blumix. Über APIs können Anwender auf einzelne Module und Funktionen zugreifen.

IBM Watosn Discovery Advisor. (Bild: IBM)

IBM startet Watson Discovery Advisor in der Cloud

Watson Discovery Advisor ist der Lage Muster in Big Data zu erkennen und somit die Arbeit von Forschern deutlich zu beschleunigen. Auch Finanzanalysten und Regierungen sollen von der Big-Data-Analyse des Supercomputers profitieren können.

IBM sieht sich schwierigen Zeiten gegenüber

Mitte der Woche lädt IBM Investoren. Im Vorfeld macht CEO Ginni Rometty schon mal klar, dass die Talsohle noch nicht ganz durchschritten ist. Wachstum hat derzeit keine hohe Priorität bei IBM. Da sieht es bei der Entwicklung neuer Geschäftsfelder anders aus.

IBM (Grafik: IBM)

IBMs Watson-Sparte investiert in E-Commerce-Lösung Fluid

Das Unternehmen erhält erweiterten Zugriff auf den Supercomputer für die Entwicklung eines persönlichen elektronischen Shoppingberaters für den Outdoor-Ausrüster The North Face. Für eine bestimmte Tour soll er zum Beispiel die passende Ausrüstung vorschlagen können.

Ginni Rometty über IBMs “nähere Zukunft”

Ginni Rometty wirbt um das Vertrauen der Anleger. Das Unternehmen will sich Schritt für Schritt aus der Abhängigkeit des Hardware-Geschäftes befreien und offenbar rechnet die IBM-Chefin auch mit einer kleinen Durststrecke für den Technologie-Riesen.

IBM (Grafik: IBM)

IBM hebt Power Systems in die Cloud

Nach dem Verkauf der x86-Server meldet sich IBM-CEO Virginia Rometty zu Wort, um die nächsten Ziele IBMs zu erläutern. IBMs Unix-Server werden dabei auch eine Rolle spielen, jedoch anders als bisher. Aber auch Watson und Big Data nennt sie tragende Säulen der IBM-Strategie.