IBM wegen Chip-Business-Verkauf verklagt

Ein großer institutioneller IBM-Anleger hat am Montag bei einem Gericht in Manhattan Klage gegen das Unternehmen eingereicht. Der Fond City of Sterling Heights Police & Fire Retirement System aus Michigan wirft dem Unternehmen Bilanzfälschung vor. IBM habe vor dem Verkauf die Sparte nicht in der Bilanz abgeschrieben, bevor das Unternehmen einwilligte den Bereich für eine Mitgift von 1,5 Milliarden an Globalfoundries los zu werden.

IBM hatte am 20. Oktober angekündigt, einen Verlust vor Steuern in Höhe von 4,7 Milliarden Dollar geltend zu machen. Zeitgleich hatte IBM auch die Bilanz für das dritte Geschäftsquartal veröffentlicht, woraufhin der Kurs um 9 Prozent einbrach. Damit ging die Marktkapitalisierung des Unternehmens um 18 Milliarden Dollar zurück.

IBM, so der Vorwurf, habe damit im Vorfeld der Bekanntgabe, den Aktienkurs künstlich hochgehalten, denn IBM habe die Chip-Herstellung mit 2,4 Milliarden Dollar positiv bilanziert, obwohl diese faktisch wertlos gewesen sei. IBM habe damit ein falsches Bild über den Status und den Ausblick des Unternehmens gegeben. Als das bekannt wurde, sei augenblicklich der Aktienkurs abgestürzt.

Weiter lautet der Vorwurf, dass mögliche Interessenten kaum mehr als 1 Milliarde Dollar für sämtliche Assets hätten bezahlen wollen. Bei den Verhandlungen wurde auch klar, dass Globalfoundries lediglich an Patenten und Fachkräften interessiert war. Damit sei die Abteilung wertlos oder sogar eine Belastung gewesen. Zu den drei angeklagten führenden IBM-Managern zählt auch CEO Ginni Rometty. Daneben werden in der Klageschrift auch CFO Martin Schroeter und der Controller James Kavanaugh genannt.

Redaktion

Recent Posts

IT-Trends 2024: Signifikantes Wachstum von Rechenzentren

Teil 3: Wachsender Bedarf an Rechenleistung durch Trends wie KI, HPC und Edge Computing.

15 Stunden ago

Umstellung auf S/4HANA: Struktur für den Modernisierungsprozess

SAP-Modernisierung ist komplex, dauert in der Regel mehrere Jahre und birgt etliche Fallstricke und Risiken,…

2 Tagen ago

Welche Rolle spielt Software bei den CO2-Emissionen?

Das Bewusstsein für die von Rechenzentren verursachten Treibhausgase steigt, aber die Frage, wie „grün“ Software…

2 Tagen ago

Deutscher KI-Markt wächst 2023 um ein Drittel

Bitkom: 2024 sollen die Ausgaben erneut um 30 Prozent auf dann 8,2 Milliarden Euro steigen.

2 Tagen ago

IT-Trends 2024: KI-basiertes Wettrüsten geht in die nächste Runde

Teil 2: KI und Automatisierung liefern Angreifern wie Verteidigern entscheidende Sprungbretter für ein erfolgreiches Vorgehen,…

3 Tagen ago

Der Feind aus dem Inneren

Der menschliche Faktor ist das größte Risiko für jede Organisation, ob als externer Gegner oder…

3 Tagen ago