Oracle aktualisiert HCM Cloud

Oracle stellt eine neue Version der Human Capital Management Cloud (Oracle HCM Cloud) vor. Die neue Version verbessere einige Aspekte wie Workforce Optimization und liefere vor allem neue Analytics-Funktionen, wie Oracle betont. Oracle stellt das neue Release im Rahmen der Applications Cloud Release 10 vor.

Spätestens seit der Übernahme von Successfactors durch SAP ist klar, dass Human Captial Management ein Wachtumsmarkt im Softwaresegment ist. So sorgt Oracle neben einer neuen und durchgängigen Oberfläche auf sämtlichen Endgeräten für neue “Work-Life”-Anwendungen wie Reputation Management, Employee Wellness, Competitions oder Karriere-Entwicklung. Vor allem für Anwender, die nur sporadisch auf die Lösung zugreifen, habe Oracle Oberfläche und Nutzerschnittstellen optimiert.

Oracle sorgt mit HCM Cloud 10 auch für neue Analytics-Funktionen. Die sollen der Human Ressource-Abteilung und auch Abteilungsleitern schnelle Antworten auf Fragen liefern. So ist es nun möglich, Geschäftsziele auf Schulungsbedarf hin auszuwerten. So können hier beispielsweise verschiedene Daten aus der Personalakte mit Daten aus anderen Quellen verglichen werden und dann in einer Ansicht mit weiteren Abteilungen und Stellen im Unternehmen geteilt werden. So lassen per Drag and Drop schnell Übersichten – auch auf mobilen Endgeräten – zu Mitarbeitern zusammenstellen.

Oracle HCM Cloud 10. (Bild: Oracle)

Neu ist auch der mobile Support für Performance Assesments. Damit können HR-Mitarbeiter schneller Feedback geben. Über weitere neue Funktionen mache es internationalen Organisationen einfacher, lokale Besonderheiten abzubilden. Auch neue Branchen-Erweiterungen sollen die Organisationen effektiver machen.

Vor allem für das Position-Mangement liefere die neue Version von Oracle HCM Cloud 10 neue Funktionen. “Release 10 bietet die Möglichkeit, gemischte Workforce mit einem verbesserten Position-Management zu optimieren”, erklärt Joël Günter, HR-Manager bei der Hotel-Kette FRHI Hotels & Resorts. Mit neuen Funktionen für die Position Synchrnoization, Position Controls und mit der Möglichkeit, Organigramme zu entwickeln und einzuspielen, vereinfache deutlich das Mangaement, so Günter weiter. “Mit hoher mobilität und einem hohen Turnover von Mitarbeitern, was eines der Kennzeichen der Hospitality-Industrie ist, sind diese Steuerungen essentiell für uns, um unseren Headcont effektiv und einfach zu visualisieren und Management-Veränderungen in unserer Organisation zu verwalten.”

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Spezifikationen für PCIe 6.0 versprechen doppelte Bandbreite

Sie steigt bei 16 Lanes auf bis zu 128 GByte/s. Pro Lane sind bis zu…

3 Tagen ago

Windows 11: Jüngste Vorabversion aktualisiert Bedienoberfläche

Elemente wie Lautstärke und Helligkeit erhalten neue Flyouts im Design von Windows 11. Bei der…

3 Tagen ago

Apple beseitigt Zero-Day-Lücke in HomeKit

Der Fehler betrifft alle unterstützten iPhones und iPads. Die Schwachstelle in HomeKit ist Apple schon…

4 Tagen ago

Canalys: PC-Markt wächst 2021 um 15 Prozent

Es ist das größte Jahreswachstum seit 2012. Im vierten Quartal legt der Markt allerdings nur…

4 Tagen ago

Jüngste Patches für Windows Server sorgen für Probleme mit Domänencontrollern

Sie lösen unter Umständen wiederholte Neustarts aus. Betroffen sind alle unterstützten Versionen von Windows Server.…

4 Tagen ago

Sicherheitslücke in KCodes NetUSB Kernel betrifft Millionen Geräte

Die Software steckt in Routern, Druckern und Storage-Geräten. Sie stellt USB-Funktionen über das Netzwerk bereit.…

5 Tagen ago