Categories: Mobile

Überblick: Komfortzubehör für Digitale Nomaden

Manche Leute stellen sich das so schön vor. Da sitzt man als mobiler Geschäftsmann ständig in der schicken Business-Lounge am Flughafen oder im Erste-Klasse-Abteil des ICE. Kaum aus dem Bahnhof raus, pfeift man lässig nach dem Taxi, einen teuren Alu-Rollkoffer an der Hand. Abends, nach dem feinen Business-Dinner, entspannt man sich im Hotelzimmer.

Klingt alles ziemlich cool, ist aber verdammt anstrengend. Ständige Ortswechsel, nervende Flugreisen, Verspätungen, langes Sitzen im ICE, quasselnde Sitznachbarn. Und nach der anstrengenden Fahrt ist beim Meeting mit Geschäftspartnern höchste Konzentration angesagt.

Das Headset Explorer 500 von Plantronics bietet hochwertige Sprachübertragung und leistungsfähige Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling). Auf Wunsch teilt das Gerät Statusmeldungen, etwa zur verbleibenden Akkukapazität, als Sprachmeldung mit. (Bild: Plantronics)

Smartphones und Tablets sind da nicht nur ein Segen, sie fordern dem mobilen Anwender einiges ab. Denn wer unterwegs erreichbar ist und Zugriff auf Dateien hat, von dem wird dann auch erwartet, dass er arbeitet. Das Leben als mobiler Geschäftsmann oder digitaler Nomade kann also ziemlich anstrengend sein.

Ein guter Grund, sich den mobilen Alltag ein wenig mit praktischen Zubehör zu erleichtern. Das Telefonat unterwegs ist eben doch leichter, wenn man kein Telefon in Frühstücksbrett-Größe ans Ohr pressen muss, sondern ein Headset nutzt. Und wer einmal einen guten Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung am Ohr hatte, will ihn nie wieder hergeben. Nicht zu verachten sind auch externe Tastaturen, Mäuse oder Schutzhüllen fürs Tablet, die zugleich als Aufsteller dienen.

Der Sennheiser PXC 580 kombiniert einen Over-Ear-Kopfhörer mit Mikrofon und aktiver Geräuschunterdrückung. Durch die Noise-Cancelling-Funktion bleibt man vom Umgebungslärm verschont. Besonders komfortabel ist der Hörer durch die drahtlose Signalübertragung via Bluetooth, gesteuert wird er über berührungsempfindliche Trackpads auf der Außenseite der Ohrmuscheln. (Bild: Sennheiser)

All diese Komponenten sind manchmal nicht billig, lohnen sich aber. Denn sie erleichtern dem mobilen Anwender die Arbeit unterwegs. Die silicon-Redaktion hat sinnvolles Zubehör ausgewählt. Die vorgestellten Modelle dienen jeweils nur als Beispiel. Der Markt bietet für alle Gerätekategorien eine nahezu unbegrenzte Auswahl.

Kopfhörer und Headsets

Kopfhörer gehören schon seit einigen Jahren zu den Rennern der Hightech-Branche. Seitdem das mobile Musikstreaming mit Diensten wie Spotify, Deezer oder iTunes auch bei den Smartphone-Nutzern angekommen ist, statten immer mehr Hersteller ihre Modelle mit Fernbedienung und Mikrofon aus. So kann man unterwegs Musik hören und trotzdem Anrufe entgegennehmen. Diese Kopfhörer lösen immer mehr die reinen Business-Headsets ab, die dafür nur ein Ohr in Beschlag nehmen.

Mikro und Fernbedienung im Kabel

Bei den Stereokopfhörern sind Mikrofon und Fernbedienung für das Smartphone (Anrufe entgegennehmen, Lautstärke regulieren) in der Regel im Kabel integriert. Noch komfortabler sind drahtlose Modelle mit Bluetooth-/NFC-Übertragung. Wer diese Kopfhörer auch zum Telefonieren nutzen will, benötigt aber meistens wieder ein Kabel, in dem Fernbedienung und Mikro integriert sind. Nur bei manchen highendigen Modellen ist das Mikrofon schon in der Ohrmuschel integriert.

Viele hochwertige Kopfhörer bieten eine aktive Geräuschunterdrückung. Hier galten bisher der Quiet Comfort 25 beziehungsweis 35 von Bose und Sonys MDR-1RNC als Topmodelle. Ursprünglich waren solche Kopfhörerboliden mit ohrumschließender Muschel hauptsächlich für Flugreisende gedacht. Inzwischen sind sie auch mit Headset-Funktion ausgestattet und deshalb für Smartphones geeignet.

Wer unterwegs in bester Qualität Musik hören will und sich nicht an dem dicken Brummer auf dem Kopf stört, ist mit solchen Modellen gut bedient. Längst haben andere Hersteller wie Sennheiser oder Philips nachgezogen und bieten ebenfalls große Kopfhörer mit Mikrofon und Fernbedienung.

Anpassbare Geräuschunterdrückung

Bei der aktiven Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling) dämpfen die einfachen Modelle nur die niedrigen Frequenzen, beispielsweise, das dumpfe Brummen in Bus oder Flugzeug. Mittlere und hohe Frequenzen sind aber noch ziemlich gut hörbar. Das Gequassel des Sitznachbarn gehört etwa dazu. Bei einfacheren Geräten ist meistens ein feines Rauschen bemerkbar, wenn Noise Cancelling aktiviert ist.

Die hintergrundbeleuchtete Tastatur Logitech Create ist für Apples iPad konzipiert. Daneben dient Create auch als Schutzhülle und Aufsteller (Bild: Logitech)

Die Topmodelle rauschen nicht oder weniger und schlucken auch mittlere und höhere Frequenzen. Einige Modelle von Sony haben zusätzlich eine Funktion, mit der man Stimmen auf Wunsch durchlassen kann. Das ist praktisch, wenn man gerade angesprochen wird. Einige Geräte bieten die Möglichkeit, je nach Situation verschiedene neue Noise-Cancelling Modi einzustellen.

Generell gilt: Die großen Kopfhörer mit ohrumschließenden Muscheln sind zwar schwerer, bieten aber auch eine bessere Geräuschisolierung als die kleineren Over-Ear-Hörer, die nur auf den Ohrmuscheln anliegen.

In-Ears werden immer besser

Wer die großen Kopfhörerboliden nicht mag, greift zu einem In-Ear. Sie passen in jede Hemdtasche. Bei den Spitzenmodellen ist der Klang inzwischen so verblüffend gut, dass er manchen Großen in den Schatten stellt. Auch die In-Ears sind mittlerweile in allen Varianten erhältlich, mit und ohne Headset-Funktion, drahtlos oder mit Kabel, mit und ohne neues Noise Cancelling.

Allerdings gibt es auch Menschen, die In-Ears nicht mögen, weil sich der Silikonstöpsel doch ziemlich fest in den Gehörgang presst. Als Alternative kommen hier die sogennanten Over-Ears infrage. Sie haben kleine Ohrmuscheln, lassen den Gehörgang in Ruhe, können manchmal aber auch ganz schön drücken. In der folgenden Galerie stellt Silicon eine Auswahl des interessantesten, Business-tauglichen Zubehörs für Digitale Nomaden vor.

Komfortzubehör für Digitale Nomaden

Bild 1 von 18

Komfortzubehör für Digitale Nomaden - Kopfhörer
Das britische Unternehmen RHA hat sich auf hochwertige Kopfhörer für den Mobilbereich spezialisiert. Der T20i besitzt Mikrofon und Fernbedienung für Apples iPhone und verspricht höchste Klangqualität. Preis: circa 220 Euro. (Bild: RHA)
Peter Marwan

Peter Marwan ist Chefredakteur von silicon.de und immer auf der Suche nach Möglichkeiten, wie Firmen den rasanten Fortschritt in der IT-Branche in der Praxis nutzen können. Dabei geht es nicht nur darum, Vorhandenes zu optimieren, sondern vor allem auch um Ansätze und Strategien, mit denen sich neue, durch die IT unterstützte Geschäftsmodellle entwickeln lassen.

Recent Posts

Dev Box: Microsoft testet cloudbasierte Entwickler-Workstation

Ab sofort steht eine öffentliche Vorabversion zur Verfügung. Die Dev Box basiert auf Azure Virtual…

15 Minuten ago

AWS, Azure und Google Cloud: Wachstum der größten Cloud-Anbieter schwächelt

Vor allem das Wachstum bei Infrastructure-as-a-Service (IaaS) verlangsamt sich. Nachfrage nach Managed Services nach wie…

3 Stunden ago

Transparentere Lieferketten und Lieferprognosen in Echtzeit

Textilhersteller Delta Galil setzt auf die Supply-Chain-Plattform Infor Nexus

4 Stunden ago

Hallo Sprach-Chatbot: Dreimal Pizza für heute Abend

Abhilfe gegen Fachkräftemangel: KI-Sprach-Chatbot als 24/7-Mitarbeiter für Essensbestellung in der Gastro-Branche.

5 Stunden ago

Zeelandia nutzt KI für Vertrieb und Preisgestaltung

Hersteller von Backzutaten steigert Umsatz und verbessert Kundenerlebnis mit KI-gesteuerten Produkt- und Preisempfehlungen.

6 Stunden ago

Daten kosteneffizienter speichern und verwalten

Die Datenmengen in Unternehmen wachsen jährlich um Milliarden Terabytes, warnt Florian Malecki von Arcserve in…

6 Stunden ago