Intel stellt mobile Core-H-Prozessoren der elften Generation vor

KomponentenWorkspace
Intel (Bild: Intel)

Das Spitzenmodell kommt mit acht Kernen und 24 MByte Level-3-Cache. Im Turbo-Modus erreicht der Chip bis zu 5 GHz. Laut Intel übertrumpft er AMDs Ryzen 9 5900HX.

Intel hat die elfte Generation seiner Core-Prozessoren um die ersten Modelle der sogenannten H-Series erweitert. Sie ist auf Laptops für Gamer, Kreative und Technikbegeisterte ausgerichtet. Zudem stehen neue Xeon-Prozessoren für mobile Workstations zur Verfügung.

Die neuen Prozessoren gehören zur Tiger-Lake-Familie, die wiederum auf den Willow-Cove-CPU-Kernen basiert. Das neue Spitzenmodell Core i9-11980HK bezeichnet Intel sogar als schnellsten Single-Thread-Laptop-Prozessor weltweit. Gegenüber seinem Vorgänger soll die Single-Thread-Leistung um 10 Prozent steigen, die Multi-Thread-Performance sogar um 19 Prozent.

Die hohe Leistung wird beim i9-11980HK durch 8 Kerne, die Multithreading beherrschen, und 24 MByte Level-3-Cache ermöglicht. Den Basis-Takt gibt Intel mit 2,6 GHz an. Zwei Kerne lassen sich auf bis zu 5 GHz beschleunigen – alle achte Kerne zusammen erreichen im Turbo-Modus bis zu 4,5 GHz. Beim Basis-Modell i5-11260H stehen 6 Kerne mit Multithreading und 12 MByte Level-3-Cache zur Verfügung, die zwischen 2,6 GHz (Basis-Takt) und 4,4 GHz (Single-Turbo) schnell sind.

Hergestellt werden die neuen CPUs in Intels 10-Nanometer-SuperFin-Verfahren. Sie unterstützten 20 PCIe-4.0-Lanes und weitere 44 PCIe-3.0-Lanes, Thunderbolt 4 und auch WLAN 6E.

Bei Spiele-Benchmarks soll der Core i9-11980HK nicht nur seinen direkten Vorgänger, sondern auch AMDs Ryzen 9 5900HX um bis zu 26 Prozent übertreffen. Überarbeitet wurde aber auch die interne Grafikeinheit. Fotos soll der Prozessor um bis zu 22 Prozent schneller verarbeiten. Für Office-Arbeitslasten nennt Intel ein Plus von bis zu 14 Prozent.

Intel zufolge planen die Partner des Unternehmens derzeit 80 verschiedene Laptop-Designs, die auf den neuen Prozessoren basieren. An die Hersteller seien zudem bereits mehr als eine Millionen der neuen CPUs ausgeliefert worden.

Lesen Sie auch :