Categories: 5GMobileNetzwerkeWLAN

Private Netzwerke aus 5G und Wi-Fi vereinen

Hewlett Packard Enterprise (HPE) bringt neue Technologien für private Netzwerke über 5G und Wi-Fi auf den Markt, die neue Unternehmens- und Industrieanwendungen ermöglichen. Die neue Lösung für private 5G-Netze ist mit Mobilfunk-Zugangstechnik vorintegriert und lässt sich mit HPE GreenLake  als Dienstleistung as a service bereitstellen.

5G übertrifft Wi-Fi in Bezug auf Reichweite. Wi-Fi hat die Nase vorn, wenn es um die kostengünstige Vernetzung von Innenräumen geht. Mit der Private-5G-Technologie von HPE können Kunden das Beste aus beiden Welten kombinieren, mit nahtlosen Übergängen zwischen privatem 5G und Wi-Fi.

Cloud-native und Container-basierte 5G-Netzlösung

Die private 5G-Lösung von HPE beruht auf dem HPE 5G Core Stack, einer offenen, Cloud-nativen, Container-basierten 5G-Netzlösung. Diese wurde um neue Funktionen für private Netze erweitert, etwa modularer Betrieb und Automatisierung, ein Self-Service-Portal sowie agiles Konfigurations- und Änderungsmanagement. Der automatisierte Betrieb wird über den HPE Service Director verwaltet.

Die neue Lösung unterstützt eine Reihe von Installations-Varianten. Für sicherheitskritische Einsatzzwecke oder an abgelegenen Orten wie Ölförderplattformen bietet HPE beispielsweise eine Edge-Computing-Lösung mit einem vollständig autonomen Betrieb. Dabei kommt das HPE Edgeline EL8000 Converged Edge System mit Intels Xeon-Scalable-Prozessor der dritten Generation zum Einsatz. Die Private-5G-Technologie kann auch in einer hybriden Umgebung betrieben werden, wobei die Funktionen der Benutzerebene an der Edge beim Kunden und die Funktionen der Steuerebene in der Cloud gehostet werden.

Roaming von 5G und Wi-Fi automatisieren

HPEs Private-5G-Lösung lässt sich reibungslos zusammen mit Wi-Fi-Netzen von Aruba betreiben. Hierbei kommen Technologien wie Aruba Air Pass zum Einsatz, die das Roaming von 5G und Wi-Fi automatisieren. Zudem sind 5G-Zugangsnetz-Lösungen führender Anbieter vorintegriert, um einen durchgängigen 5G-Netzbetrieb zu ermöglichen. Technologien von Airspan Networks und anderen Partnern hat HPE mit dem HPE 5G Core Stack im HPE 5G Lab in Fort Collins, Colorado, getestet. Weitere Partnerschaften mit Mobilfunk-Ausrüstern werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Der HPE 5G Core Stack für private 5G-Netze ist als vorintegrierte Hard- und Software-Plattform über HPE GreenLake erhältlich. Unternehmen können die Wi-Fi-Lösungen von Aruba ebenfalls im As-a-Service-Modell über HPE GreenLake nutzen. Damit lassen sich die Netzwerke mit geringen Vorabinvestitionen bereitstellen und je nach Bedarf skalieren.

Roger Homrich

Recent Posts

Hohe Burnout-Rate bei Cybersicherheitsexperten

Wachsende Bedrohung durch Angriffe in Kombination mit Qualifikationsdefiziten frustriert Sicherheitsteams.

2 Tagen ago

Von “Hack-for-Hire”-Gruppen genutzte Domains gesperrt

Threat Analysis Group (TAG) von Google sperrt bösartige Domains und Websites, die Hack-for-Hire-Gruppen für Angriffe…

2 Tagen ago

Big-Data-Analysen im Mittelstand

KMU fehlt es an Know-how, Zeit und den richtigen Technologien, um das Potenzial ihrer Daten…

2 Tagen ago

Podcast Silicon DE im Fokus: Gefahr für Produktionsanlagen

Wie sieht aktuell die Gefährdungslage für Operational Technology (OT) aus? Carolina Heyder im Gespräch mit…

3 Tagen ago

Microsoft: Linux-Malware installiert Cryptomining-Software

Als Einfallstor dient eine bekannte Schwachstelle in Software von Atlassian. Alternativ nehmen die Cyberkriminellen auch…

3 Tagen ago

Mit Low-Code Prozesse rund um Personaldaten optimieren

TraveNetz betreibt SAP HCM onPremise und hat noch keine Cloud-Produkte im Einsatz. Daher war die…

3 Tagen ago