Categories: DataKIUnternehmen

TÜV Austria gründet Tochterunternehmen für analytische Datenlösungen und KI

Unternehmen setzen immer mehr auf datenbasierte Lösungen und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Datenprojekte sind allerdings häufig komplexer, als sie zunächst erscheinen. Dabei haben frühe Entscheidungen zu Methoden, Skalierbarkeit und Sicherheit oft langfristige Konsequenzen und führen häufig zu Überlastung der Inhouse-Kapazitäten.

Um Kunden bereits bei der Planung und beim Einsatz von analytischen Datenlösungen und Artificial Intelligence zu unterstützen, hat sich die TÜV Austria  am Wiener Spezialdienstleistungsunternehmen Applied Statistics  beteiligt und firmiert jetzt  unter TÜV Austria Data Intelligence . Das interdisziplinäre Team besteht aus Mathematikern und Informatikern, die in wissenschaftlichen Communities aktiv und bei Entwicklungen und Forschung auf den Gebieten Data Engineering und Data Science auf dem neuesten Stand sind. Geschäftsführer Thomas Ortner: „Wir unterstützen bei der Modernisierung bzw. beim Aufbau der Dateninfrastruktur und bei der Analyse, Auswertung und Nutzung von Daten – auch im Rahmen kritischer Datenanwendungen – und setzen dafür erprobte, an die spezifischen Anforderungen angepasste eigene Tools ein.“

Das Trusted AI-Prüfsiegel bestätigt Robustheit, Sicherheit und Eignung einer zertifizierten AI-Anwendung für definierte Verwendungszwecke und Einsatzgebiete. Es richtet sich an Hersteller zur Unterstützung bei der Entwicklung hochwertiger Machine Learning-Software und an Anwender, die auf den sicheren Einsatz dieser Produkte Wert legen. Durch die Kombination von Statistik, Informatik und (Cyber-)Security baue TÜV Austria  ihren Vorsprung bei der Zertifizierung „Trusted AI“, dem derzeit weltweit einzigem AI-Zertifikat für sichere AI Anwendungen, aus. Damit sich Anwender sowohl im persönlichen Bereich als auch im industriellen Umfeld auf Künstliche Intelligenz verlassen können, forciere TÜV Austria Data Intelligence die Prüfung von AI-Lösungen und unterstützen bei deren Implementierung.

Thomas Ortner, Geschäftsführer von TÜV Austria Data Intelligence: „Wir unterstützen bei der Modernisierung und beim Aufbau der Dateninfrastruktur und bei der Analyse, Auswertung und Nutzung von Daten.”

Roger Homrich

Recent Posts

Im Blindflug in Richtung Nachhaltigkeit

Eine Mehrheit der deutschen Unternehmen will klimaneutral werden. Aber wie? Für eine Antwort fehlen ihnen…

13 Stunden ago

Unternehmen unterschätzen Cyberrisiken durch vernetzte Partner und Lieferanten

Firmen stufen Sicherheitsrisiken ihrer Partner in digitalen Ökosystemen und Lieferketten als wenig besorgniserregend ein.

14 Stunden ago

Silicon DE im Fokus Podcast: Microsoft und der Mittelstand

Im Silicon DE Podcast erläutert Oliver Gürtler, Leiter des Mittelstandsgeschäfts bei Microsoft Deutschland, im Gespräch…

16 Stunden ago

Microsoft Edge erhält neue Sicherheitsfunktion für “unbekannte” Websites

Der Browser wendet beim Besuch bestimmter Websites automatisch strengere Sicherheitsregeln an. Nutzer müssen den erweiterten…

21 Stunden ago

August-Patchday: Microsoft schließt aktiv ausgenutzte Zero-Day-Lücke

Sie ist eigentlich schon seit Dezember 2019 bekannt. Eine weitere Zero-Day-Lücke wird bisher nicht aktiv…

23 Stunden ago

Microsoft warnt vor möglichem Datenverlust bei Windows-Systemen mit aktuellen CPUs

Betroffen sind Windows-Rechner, die den Befehlssatz VAES unterstützen. Ein Update reduziert vorübergehend die Leistung AES-basierter…

2 Tagen ago