Categories: Best Practice

Wohltemperierte IT-Infrastruktur bei C. Bechstein

C. Bechstein hat seine komplette IT-Infrastruktur mit Lösungen von Dell Technologies erneuert. Das Unternehmen hat dafür mehrere PowerEdge R740 Rackserver, Storage-Systeme der Reihen PowerVault und PowerStore sowie Netzwerk-Switche der PowerSwitch-Serie implementiert und dabei seine veralteten Systeme ersetzt, die an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit und Kapazitäten gelangt waren.

Flexible Anpassung an steigende Datenmengen

Die neue IT-Infrastruktur von C. Bechstein zeichnet sich durch gesteigerte Performance aus und ermöglicht es dem Unternehmen, die immer weiter steigenden Datenmengen wirksam zu bewältigen. Die eingesetzten Server sind durch eine Mischung aus Beschleunigerkarten, Massenspeichern und Computing-Ressourcen gezielt auf die schnelle Verarbeitung von Rechenlasten ausgelegt. Die Storage-Systeme erlauben C. Bechstein eine flexible Anpassung an steigende Datenmengen und unterstützen unkomplizierte und zuverlässige Backups.

Mit der neuen Infrastruktur betreibt C. Bechstein unter anderem sein ERP-System und sichert dessen Daten. Das Unternehmen plant, diese bereits heute geschäftskritische Anwendung weiter auszubauen und zum zentralen System des gesamten Konzerns zu machen. Künftig sollen sämtliche Abteilungen am Berliner Hauptsitz ebenso darauf zugreifen wie die beiden Manufakturen im sächsischen Seifhennersdorf und im tschechischen Hradec Králové sowie die 22 Verkaufszentren in Deutschland, Österreich und Tschechien.

„Wir verfügen jetzt über eine zukunftsfähige IT-Umgebung, die auch bei weiterem Wachstum ein Garant für Stabilität und Zuverlässigkeit ist“, sagt Marcus Meya, Kaufmännischer Leiter der C. Bechstein Pianoforte AG.

Roger Homrich

Recent Posts

Braucht der Mittelstand eine Sovereign Cloud?

"In der Regel nicht", sagt Oliver Queck von Skaylink im Interview.

3 Tagen ago

Lockbit wirklich endgültig zerschlagen?

Trotz des großen Erfolgs der Operation "Cronos" warnen Security-Experten vor zu frühen Feiern.

4 Tagen ago

Umfrage: In diesen Branchen soll KI den Personalmangel lindern

Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich für mehr KI in der Industrie und im Transportwesen…

4 Tagen ago

Kaspersky: Jeder Fünfte von digitalem Stalking betroffen

42% der Nutzer:innen berichten von Gewalt oder Missbrauch durch eigenen Partner. 17% wurden bereits ohne…

4 Tagen ago

Handwerker-Recruiting 2.0

Warum ChatGPT bei der Mitarbeitergewinnung den Unterschied machen kann, verrät Julian Jehn von Jehn &…

5 Tagen ago

NIS 2: “Zeitlich wird es knackig”

Es stellt sich nicht die Frage, ob Unternehmen NIS 2 noch schaffen, sondern eher wie,…

5 Tagen ago