IT-News Freelancer

Euro-Scheine und Münzen (Bild: Shutterstock)

Stundensätze von IT-Freelancern auf Rekordhoch

Der durchschnittliche All-inclusive-Netto-Stundensatz von IT- und Engineering-Freelancern liegt laut GULP Freelancer Studie 2017 nun bei 89,87 Euro. Das sind 7,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Allerdings müssen Freelancer vom höheren Stundensatz auch immer höhere Ausgaben bestreiten.

Euro-Scheine und Münzen (Bild: Shutterstock)

Finden große Firmen IT-Freelancer wirklich zu teuer?

Die Veröffentlichung des aktuellen Etengo-Freelancer-Index (EFX) brachte wieder interessante Erkenntnisse, Einblicke und Ableitungen zum Einsatz von IT-Freelancern im deutschen Markt. Interessant ist die Frage: Kann man aus einem der Ergebnisse schlussfolgern, dass Unternehmen IT-Freelancer zu teuer finden?

Webdesign (Bild: Shutterstock/PureSolution)

Webdesigner: Job-Zufriendenheit, Stundensätze und Jahreseinkommen

Zwei Drittel der Webdesigner sind mit ihrem Job überwiegend oder sehr zufrieden, so das Ergebnis einer Umfrage von Host Europe unter 284 Webdesignern. An der Befragung nahmen je zu einem Drittel Freelancer, Einzelunternehmer und Beschäftigte in kleinen bis mittelständischen Unternehmen oder Agenturen teil.

Gute Job-Aussichten für IT-Fachkräfte (Bild: Shutterstock)

IT-Projektmarkt geht durch die Decke

So viele Projektanfragen wie noch nie wurden im Jahr 2016 verzeichnet. Das Angebot und auch die Nachfrage nach IT-Freelancern war so hoch wie noch nie.

Jobs (Bild: Shutterstock)

CIOs wollen 2016 neue Jobs schaffen

Ein gutes wirtschaftliches Klima sorgt für neue Stellen in der IT-Branche. Dadurch wird aber auch in manchen Bereichen die Suche nach geeigneten Kandidaten schwieriger.

Compliance (Bild: Shutterstock)

Thema verfehlt: Anti-Werkvertrags-Gesetz

Das „Anti-Werkvertrags-Gesetz“ oder der nach Auffassung des Marktexperten und kritischen Silicon.de-Bloggers Nikolaus Reuter komplett missglückte Vorschlag des „neuen“ § 611a BGB.

IBM stoppt Kampagne #HackAHairDryer

Das Gegenteil von gut gemacht, ist gut gemeint. Was das in der Welt von Social Media bedeuten kann, muss IBM derzeit am eigenen Leib erfahren.

SAP integriert Fieldglass und SuccessFactors

Total Workforce Management nennt SAP das neue Angebot mit dem Unternehmen nicht nur Angestellte, sondern auch Lieferanten und Freiberufler in einer Oberfläche verwalten können.

IT-Studenten streben Selbständigkeit bewusst an

Freelancer wird man heute offenbar nicht mehr aus “Verlegenheit”, sondern viele IT-Studenten wollen bewusst den Weg in die (Solo)-Selbständigkeit gehen, dabei spielt die möglicherweise bessere Vergütung eher eine untergeordnete Rolle.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Dynamische Gesten, Hawai-Hemd und Halbe – Als Personaldienstleister erlebt man einiges. Heute plaudert Nikolaus Reuter aus dem Nähkästchen, was bei ihm alles auf dem Schreibtisch landet. Selbst für den besten IT-Experten könnte sich in manchen fällen professionelle Hilfe eines Fotografen positiv bemerkbar machen.

Immer mehr agiles Projektmanagement

In der Praxis zeigt sich, dass immer häufiger agile oder hybride Management-Methoden bei Projekten gefragt sind. Offenbar überwiegen in vielen Bereichen – aber nicht in allen – die Vorteile von hybriden Ansätzen.

Freiberufler, Zertifikat, Weiterbildung. (Bild: Schutterstock)

Freiberufler: Sind Zertifikate ihr Geld wert?

Der Nutzen von Zertifikaten ist nicht unumstritten. Aktuell versuchte das Freelancer-Portal Gulp das Thema in einer Umfrage unter Freelancern zu beleuchten. Es bleibt wohl beim Versuch.

IT-Freelancer organisieren sich in Genossenschaft

Nachdem Unternehmen bei der Rekrutierung von externen Spezialisten nicht selten horrende Vermittlungssummen entrichten müssen, könnte sich jetzt eine wirtschaftlich interessante Alternative auftun.

Hochqualifizierte IT-Freelancer profitieren vom Megatrend Projektwirtschaft

“Wenn man stillsteht, wird man schnell überrollt.” Was Lee Iacocca bereits vor Jahrzehnten bewusst war, bekommt heutzutage noch einmal eine ganz andere Gewichtung, weiß Personalexperte Nikolaus Reuter. Wie er im silicon.de-Blog erklärt, ist Flexibilität das unternehmerische Gebot der Stunde.

Gute Job-Aussichten für IT-Fachkräfte (Bild: Shutterstock)

IT-Freelancer verdienen immer besser

Seit dem Knick 2008 und 2009 geht es mit den Stundensätzen für IT-Freelancer stetig bergauf. Und es scheint sich zu zeigen, dass sich Erfahrung durchaus bezahlt machen kann.

Personal-Überlassung als Alternative zum Freelancer-Einsatz?

Nikolaus Reuter erläutert in seinem aktuellen Beitrag für silicon.de, dass es bei der temporären Besetzung von Projektaufgaben durchaus auch eine Alternative zum klassischen Freelancer geben kann. Er weiß, in welchen Fällen eine Personalüberlassung gegenüber einem Freelancer-Engagement Vorteile bringt.

Urteil (Bild: Shutterstock)

BGH: Bewertungsportal muss Daten von Arzt nicht löschen

Nutzer des Portals konnten den akademischen Grad, Namen, Fachrichtung und die Anschrift der Praxis des Arztes einsehen. Zudem waren dort mehrere Bewertungen zu lesen. Unter Berufung auf sein allgemeines Persönlichkeitsrecht forderte er die Löschung dieser Informationen. Das BGH-Urteil ist auch für alle Selbständigen und Gewerbetreibende von Bedeutung.

SAP Berater Quereinstieg

Einsatz externer Spezialisten ohne Strategie

Auch wenn es nach wie vor zahlreiche gut ausgebildete Menschen ohne Anstellung gibt, ist es für Unternehmen nicht immer einfach, Fachkräfte mit speziellen Skill-Sets zu bekommen. Die Lösung sehen viele daher in externen Experten.

Turnoverability: Mehr Projekt-Chancen für Freelancer

Wie man als Freelancer die eigenen Chancen auf dem Projektmarkt erhöht erklärt der Personal-Spezialist Nikolaus Reuter, Gründer und Vorstandsvorsitzender der auf IT-Freelancing spezialisierten Etengo AG. Größten Wert sollten Selbständige IT-Fachkräfte auf die Selbstdarstellung legen, empfiehlt Reuter.

Schreckgespenst atypische Beschäftigung in der IT?

Eine Lanze für Beschäftigungsformen jenseits der Festanstellung bricht heute Nikolaus Reuter, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Etengo AG. Für immer mehr Unternehmen werde es wichtig, kurzfristig Zugriff auf externes Wissen zu bekommen.

Im Schnitt erhalten IT- und Engineering-Freelancer einen Stundensatz von 80 Euro. (Grafik: Gulp)

IT-Freelancern bleibt mehr zum Leben als Angestellten

Der Stundensatz für IT- und Engineering-Freelancer in Projekteinsätzen ist um einen Euro auf 80 Euro gestiegen. Im Schnitt setzte jeder Selbstständige etwa 125.000 Euro im Jahr 2013 um. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage unter 2046 Selbstständigen von Gulp.