IT-News Public Cloud

Paris ist Gastgeber der ersten Cloud Week Konferenz

Cloud Week soll als Konferenz neue Akzente setzen. Zu der Veranstaltung in Paris – bei der vor allem die Zukunft der Cloud im Fokus steht – werden mehr als 4000 Entscheidungsträger und Experten erwartet.

(Bild: Red Hat/OpenStack)

OpenStack – eine Wissenschaft für sich

Großartige APIs, Interoperabilität, eine weite Verbreitung und eine hohe Anpassungsfähigkeit zeichnen OpenStack aus. Dennoch soll es laut Gartner noch nicht einmal 1000 produktive Installationen geben. Zu schwierig und zu komplex ist für die meisten Unternehmen diese junge Technologie. Und außerdem fehlen derzeit noch die Usecases.  

Welcher Cloud-Anbieter hat das beste Preis/Leistungsverhältnis?

Google Cloud Platform, Microsoft Azure, Amazon Web Services und der deutsche Anbieter Profit Bricks vergleicht eine Studie vor allem in Hinblick auf das Verhältnis zwischen Preis und Performance. Die Studie zeigt auch, dass es bei den vielgelobten flexiblen Abrechnungs- und Preismodellen durchaus noch Raum für Verbesserungen gibt.  

Surface Pro 3 (Bild: Microsoft)

Lizenzgeschäft belastet Microsoft

Cloud und Subskriptionen sorgen bei Microsoft für Aufwind. Deutliche Einbrüche muss Microsoft jedoch bei Linzenzen und hier vor allem in Consumer-Bereich hinnehmen.

IBM der wichtigste Cloud-Hoster der Zukunft?

Aktuell führt Amazon klar und deutlich den Cloud-Markt an. Doch blickt man etwas in die Zukunft und auf ‘wichtige’ Cloud-Projekte dann könnten andere Anbieter die Nase vorne haben, glaubt man den Zahlen von 451 Research. Offenbar lohnt sich eine Studie, die Microsoft beauftragt hat, für IBM ganz besonders.

HP (Bild: HP)

HP verlässt nicht die Public Cloud

Die öffentliche OpenStack-Cloud auf Basis von Helion bleibt erhalten. Zitate seien missverstanden worden. Die Public Cloud erlaubt, HP wichtige Erfahrungen zu sammeln. Kunden nutze sie im Rahmen hybrider Umgebungen.

Die Cloud – ein amerikanische Veranstaltung?

Wie können europäische Anbieter gegen die amerikanische Cloud-Übermacht bestehen? Zumal der Kuchen diesseits des Teiches deutlich kleiner ist und auch noch mehr Anbieter ein Stücken ab haben wollen.

Cloud (Bild: Shutterstock)

Cloud und Compliance rücken zusammen

Die Auswahl an Cloud-Angeboten und Datenstandorten wächst – aber das hat seinen Preis. Im Hinblick auf Kosten, schnelle Einführung und Flexibilität ist Cloud Computing durchaus interessant. Entsprechend nutzen die meisten deutschen Anwenderunternehmen mindestens einen Cloud-Dienst, häufig sogar mehrere.

Schatten-IT. (Bild: Shutterstock)

Kampf gegen Schatten-IT in Unternehmen

Das Systemhaus Fritz & Macziol bietet eine Lösung an, mit der Unternehmen feststellen können, welche Dienste die Mitarbeiter nutzen. Im Schnitt greift ein Angesteller auf 600 unterschiedlie Dienste pro Monat zu.

Der Cloud-Markt 2015: Die Zeiten der Hungerspiele sind vorüber

Mit spannenden Neuigkeiten hat uns der Cloud Markt im vergangenen Jahr viel Freude bereitet. Jede Menge neue Rechenzentren und innovative Services zeigen, dass das Thema fest im Markt gesetzt ist. Die Zeiten der Hungerspiele sind endgültig vorüber.

Amazon verschlüsselt Elastic Block Store

Amazon Elastic Block Store wird sicherer. Künftig bietet Amazon Web Services hier eine bequeme Funktion, um gespeicherte Daten in EBS gegen unberechtigten Zugriff zu schützen.

Cloud Broker von T-Sytems für Multi-Cloud-Umgebungen

Cloud Broker von T-Systems verwaltet Mulit-Cloud-Umgebungen

Mit einem neuen Portal will T-Systems nicht nur den Überblick über verschiedene Cloud-Lösungen im Unternehmen verbessern, sondern erleichtert auch die Migration von einem Cloud-Dienst zum nächsten. Neben einer Entscheidungshilfe kann der Cloud Broker dann auch als Automatisierungstool bei Kapazitätsengpässen eingesetzt werden.

Red Hat CloudFront

Unternehmens-Anwendungen in der Cloud: So funktioniert der Umzug

Der Erfolg eines Umzugs von proprietären Virtualisierungslösungen in eine offene Hybrid-Cloud hängt davon ab, wie gut man seine Anwendungen auf die neue private oder öffentliche Cloudumgebung vorbereitet. Wer die folgenden Richtlinien beachtet, kann schon in kurzer Zeit messbare Kosteneinsparungen vorweisen.

SAPs Business ByDesign bekommt neue Funktionen

Die fälschlicherweise totgesagte Mittelstandslösung Business ByDesign poliert SAP mit neuen Funktionen auf. Vor allen für HANA, Mobil- und Cloud-Technologien liefert SAP jetzt neue Möglichkeiten für die Cloud-basierte Mittelstandslösung. Auch die regionale Verfügbarkeit der Lösung weitet SAP auf Basis des neuen Frameworks für das Cloud-ERP aus.

Logo Pierre Audoin Consultants

Anbieter von Cloud-Telefonanlagen rechnen mit Umsatzverdoppelung

Mit einem großen Umsatzwachstum in den kommenden Jahren rechnen Anbieter von Cloud-basierten Telefonie-Lösungen. Zu diesem Schluss kommt eine Kurzanalyse des Beratungs- und Analyseunternehmens Pierre Audoin Consultants (PAC). Verschiedene Public-Cloud-Angebote für Telefonie auf dem deutschen Markt wurden für die Kurzanalyse untersucht.

attachmate; mainframe, Cloud, mobilenow, HTML5

Warnung vor Spionage durch die US-Cloud

Wer unbedacht US-Cloud-Dienste wie SkyDrive oder iCloud nutzt, setzte sich erheblich der Gefahr von Industriespionage aus, warnt die Initiative Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (NIFIS).

SoftLayer IBM Übernahme Public Cloud Bare Metal IaaS. (Bild: IBM)

IBM kauft sich mit Softlayer zum AWS-Konkurrenten

Amazon Web Services, bislang marktbeherrschend bekommt jetzt einen potenten Marktbegleiter. So ist zwar IBM alles andere als ein Neuling im Cloud-Geschäft, doch mit SoftLayer wird IBM mit einem Streich zum weltweit größten Anbieter von ‘Dedicated Hosting’. Zudem bekommt IBM so schnell neue Anwenderunternehmen.

Gunter Kuechler Lufthansa Systems

“Die Luftfahrtbranche ist prädestiniert für Big-Data-Lösungen”

Die Lufthansa-Tochter Lufthansa Systems hat nicht nur in der Luftfahrt- und Logistik-Branche eine starke Position. Aktuell will der Dienstleister nicht nur mit neuen Cloud- und Mobility-Modellen zusätzliche Kunden gewinnen. Im Interview mit silicon.de beschreibt Vorstandsmitglied Dr. Gunter Küchler unter anderem, welches Potential gerade Big-Data-Applikationen für Airlines haben können.

Self-Service in der Cloud – die Katze im Sack?

silicon.de-Bloggfer Michael Pauly hat sich neulich eine Maßanzug anfertigen lassen – vom Cloud-Schneider. Nichts passte! Derart ernüchtert macht sich Michael Pauly Gedanken über das optimale Self-Service-Cloud-Portal im IT-Umfeld. Fazit: Ohne “anprobieren” geht auch hier nichts.

Jan Geert Meents (Bild: silicon.de)

Störungen im Cloud-Betrieb – was tun?

Ausfälle in Rechenzentren zeigen, dass Unternehmen sich bei der Verlagerung bestimmter Anwendungen und Prozesse in die Cloud, auch Gedanken über mögliche Störszenarien machen müssen. Inwieweit Unsicherheiten durch entsprechende vertragliche Vorkehrungen ausgeschlossen werden können, erläutern Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Collaboration und CRM treibt Cloud in Deutschland

Nach jahrelangen Diskussionen um die Sicherheit von Cloud-Lösungen, setzen die relevanten Anbieter zunehmend auf Data Center speziell für den europäischen Markt. Nicht nur deshalb verlagerten Firmen ausgewählte Dienste mit zunehmender Geschwindigkeit in die Cloud, sagt silicon.de-Blogger Stefan Pfeiffer.

Die Folgen der Consumerization in der Praxis

silicon.de-Blogger Evan Powell beschreibt die Folgen von Consumerization und BYOD für die IT-Infrastruktur. Speicher und andere Bereiche könnten hier von offenen Standards profitieren. Bei der Entwicklung von Cloud-Infrastrukturen etwa entferne der Open-Source-Ansatz alles Mystische und zeigt offen, was wofür entwickelt wird.

Disaster Recovery in der Public Cloud

Beim Archivierungsspezialisten Quantum geht man davon aus, dass Public-Cloud-Lösungen bei der Datensicherung eine zunehmend große Rolle spielen werden. Im Gespräch mit silicon.de beschreibt Henrik Rosendahl, Vice President of Cloud Solutions, warum Sicherheitsbedenken dem Trend nicht um Weg stehen werden und wie Unternehmen einen “Cloud Burst” vermeiden können.