Backup richtig gemacht: Wie Unternehmen mit der 3-2-1-Regel ihre Daten im Notfall schützen

Was ist ein Brand Discovery ?

Hardware-Fehler, menschliches Versagen oder Malware-Angriffe: der Katastrophenfall für Unternehmen kann zu jeder Zeit eintreten. Eine gute Backup-Strategie rettet im Notfall die Existenz. Die 3-2-1-Regel hat sich hier bewährt. Doch wie setzt man sie richtig um?

Ein Geschäftsstillstand aufgrund von Datenverlust zieht eine Reihe von Konsequenzen nach sich. Mitarbeitende können ihren Aufgaben nicht mehr nachgehen, es besteht die Gefahr der Umsatzeinbuße und auch finanzielle Verpflichtungen können im schlimmsten Fall nicht mehr erfüllt werden. Wenn es um Geschäftskontinuität und die schnelle Wiederherstellung der Datenverfügbarkeit geht, ist ein Backup unerlässlich.

3-2-1-Regel für Backups: Drei Backups, zwei Medientypen, eines extern aufbewahrt

Ein wichtiger Begriff im Zusammenhang mit der Datensicherungsstrategie ist die 3-2-1-Backup-Regel. Diese goldene Regel der Datensicherung besagt, dass es von sämtlichen Daten mindestens drei (aktuelle) Versionen bzw. Kopien geben sollte: Eine Originalversion der Daten, mit der das Unternehmen arbeitet, und zusätzlich zwei Kopien, die auf zwei unterschiedlichen Medientypen liegen und von denen mindestens eine an einem Ort außerhalb des Unternehmens aufbewahrt wird.

Zusätzlicher Schutz durch Cloud Backup und Backup-Strategie

Ein idealer Speicherort außerhalb des Unternehmens ist die Cloud: Konkret funktioniert das über ein Cloud Backup, das im Sinne der 3-2-1-Regel als eigene Speicherlösung gilt, da sie sich remote und unter der Verwaltung eines Cloud Providers befindet. In Form eines Backup as a Service und über plusserver als Managed Service organisiert, wird die interne Unternehmens-IT deutlich entlastet. Außerdem unterliegen Cloud-Rechenzentren einem fundierteren Sicherheitskonzept als viele Rechenzentren im Eigenbetrieb. Durchgehende Verschlüsselung sichert die Daten auf dem Weg zur und in der Cloud und schützt auch sensible Geschäftsgeheimnisse. Mit geo-redundantem Speicher ausgestattet ist die 3-2-1-Regel mit wenigen Mitteln erfüllt.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, eine Backup-Strategie zu beschließen, in der Frequenz und Form der Datensicherung festgehalten werden. 

Fazit: Beim Daten-Backup zahlen sich Strategie und Beratung aus

Unternehmen sollten für das Aufsetzen einer zuverlässigen und resilienten Backup-Strategie auf das Know-how von Spezialisten wie plusserver setzen. Das hierfür im Vorfeld erforderliche Budget ist besser angelegt als die Kosten, die im Falle einer Datenrettung anstehen.

Über plusserver

Erfahren Sie, wie wir Ihre Daten, egal ob sie bei plusserver liegen oder nicht, noch sicherer machen können. Wir verfügen über mehrere zertifizierte Rechenzentren in Deutschland, mit denen Sie Ihre Daten georedundant und DSGVO-konform sichern können. Mit plusbackup schließen Sie Backup-Lücken und behalten jederzeit die Kontrolle über Ihre Daten.

 

 

 


Sie haben auch interessante Nachrichten, Hintergrundberichte und Studien?
Oder Sie wollen direkt Leads generieren über Content Marketing, Suchmaschinen, soziale Medien und physische Events?

Bitte senden Sie Ihre Anfrage an Thomas Wingenfeld, twingenfeld@netmedia.group