IT-News HRM

Arbeitnehmer (Bild: Shutterstock)

Fachkräftemangel mit E-Recruiting überwinden

In der IT-Branche ist die Anzahl der unbesetzten Stellen für IT-Fachkräfte auf über 50.000 gesprungen, meldete der Bitkom vor Kurzem. Digitalisierungsprojekte verschärfen die Lage noch. Mögliche Auswege sind der Einsatz von IT-Freelancern sowie neue Formen des Recruiting.

Analytics (Bild: Shutterstock)

Wie Personaler mit HR Analytics ihre Performance steigern

Die Loyalität der Mitarbeiter nimmt ab, die Kosten für die Fluktation der Mitarbeiter nehmen zu. Damit kommen erhebliche Aufgaben auf die HR-Abteilungen zu. HR-Analysen können ihnen dabei helfen, wichtige Einschätzungen über das zukünftige Verhalten von Mitarbeitern zu gewinnen.

mittelstand, startup

Heute schon die richtigen Technologien für Unternehmen von Morgen

HelloFresh, Landwärme und Kolga, wachstumsstarke junge Unternehmen brauchen nicht nur die richtigen Business-Modelle, sondern auch eine technologische Infrastruktur mit geeigneten Business-Anwendungen, die die Durchstarter nicht ausbremst, so Christoph Kull von Workday im silicon.de-Blog.

Industrial Internet, Internet of Things, Industrie 4.0. (Bild: Shutterstock)

So funktioniert Anwendungsintegration heute

Der Architekturwandel hin zur Cloud wirft auch auf das Thema Enterprise Application Integration ein neues Licht. Christoph Kull von Workday kennt die Rahmenbedingungen und nennt vier zentrale Elemente für eine zukunftsfähige Integrationsarchitektur.

Beispielseite Employer Branding Profile (Grafik: Monster)

Monster stellt Employer Branding Profile vor

Das Angebot für das sogennante Employer Branding ist nun auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz möglich. Es soll Firmen helfen, ihr Personalmarketing zu verbessern, und mehr potenzielle Kandidaten online anzusprechen. Langfristig stellt Monster eine höhere Zahl qualifizierter Bewerbungen auf offene Positionen in Aussicht.

Brexit-Auswirkungen (Grafik: Shutterstock)

Brexit: Mögliche Folgen für CIOs und die IT-Branche

Was bedeutet das Votum der britischen Bürger und Bürgerinnen, der EU den Rücken zu kehren, für die IT-Industrie und IT-Entscheider? silicon.de hat erste Experten-Einschätzungen der Brexit-Auswirkungen auf diverse Bereiche der IT gesammelt.

RWE migriert SAP HR auf Amazon Web Services

Der Stromversorger RWE will sich mittelfristig davon verabschieden grundlegenden IT-Infrastrukturdienste selbst anzubieten. Jetzt startet ein erstes Projekt mit einer wichtigen aber nicht kritischen Anwendung.

(Bild: Shutterstock/Alexander Supertramp)

Digitalisierung: Personalbereiche deutscher Unternehmen sind die Schlusslichter

Laut einer aktuellen Talent-Management-Studie von Cornerstone besteht im Bereich HR was das Thema Digitalisierung anbelangt deutlicher Nachholbedarf. Nur ein Drittel der befragten Unternehmen greifen auf moderne Talent-Management-Software-Lösungen zurück, um ihre Personalprozesse den neuen Marktanforderungen anzupassen.

Oracle aktualisiert HCM Cloud

Oragnisationsmodelle und neue Analytic-Funktionen sind einige der neuen Features aus Release 10 der Oracle Human Capital Management Cloud.

Logo Salesforce (Bild: Salesforce)

Salesforce “Vom Rebell zum Mainstream”

Viele Kunden in Europa unter den Top 500, aber nur einen kleinen Umsatzanteil … Ist der Cloud-Pionier noch Rebell oder gehört er schon zum Establischment? Analyst und Blogger Hassan Hosseini blickt ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen auf die die Salesforce World Tour in München zurück.

Human Ressource Management (HRM) und Human Capital Management (HCM) beim Mittelstand ein Cloud-Thema. (Bild: Shutterstock)

Mittelstand migriert HR-Lösungen in die Cloud

Bedenken gegen den Cloud-Betrieb halten sich hartnäckig. Dennoch erledigt jedes dritte Mittelständische Unternehmen die Personalverwaltung in der Cloud oder plant dies bis 2016 einzuführen.

Gartner: Die Zukunft von ERP ist postmodern

Uneingelöste Versprechen von ERP-Systemen führen jetzt dazu, dass Anwender nach neuen Wegen suchen, um neue Bedürfnisse abbilden zu können. Gartner-Analyst Christian Hestermann, markiert diesen Übergang als neue Epoche von ERP-Systemen und die wird uns wohl noch die nächsten Jahre begleiten.

Business-Frau mit Team (Bild: Shutterstock)

Personalwesen: Nachhaltige Veränderung durch Big Data

Von Big-Data-Analysen erwartet sich drei Viertel der Personaler eine bessere Entscheidungsgrundlage vor allem für die Personaleinsatzplanung oder das Personalcontrolling. Das zeigt eine Studie von Bitkom Research und LinkedIn.

Workday expandiert in Deutschland

Bereits 170 Anwender nutzen in Deutschland die Personal- und Finance-Management-Lösungen des US-Anbieters Workday. Nun verstärkt der Anbieter die regionale Präsenz und stellt neue Partner vor.

SAP Berater Quereinstieg

Einsatz externer Spezialisten ohne Strategie

Auch wenn es nach wie vor zahlreiche gut ausgebildete Menschen ohne Anstellung gibt, ist es für Unternehmen nicht immer einfach, Fachkräfte mit speziellen Skill-Sets zu bekommen. Die Lösung sehen viele daher in externen Experten.

Softwareunterstützung für modernes Talent Management

Personalverwaltungssoftware gab es bereits zu Großrechnerzeiten. Name, Personalnummer, Adressen und Bankdaten wurden bzw. werden zentral gepflegt und verwaltet. Das ist aber für modernes Personalmanagement und das für die Zukunft eines Unternehmens wichtige Talent Management zu wenig. Seit ein paar Jahren reagiert der Markt darauf und neue Anbieter kommen mit innovativen Lösungen auf den Markt.

Bei Personalmanagement-Lösungen setzt SAP auf die Cloud

Für Unternehmen wird der Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter zunehmend zur Herausforderung, gerade in Zeiten des Fachkräftemangels. Große IT-Anbieter haben die Bedeutung entsprechender Lösungen im War for Talents erkannt und führende Player auf diesem Gebiet übernommen. Ein Beispiel dafür ist die Akquisition von Success Factors durch SAP.

Job-Offensive: SAP setzt gezielt auf Autisten

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP will künftig verstärkt Menschen mit Autismus als Softwaretester, Programmierer und Spezialisten für Datenqualitätssicherung einstellen. Bis zum Jahr 2020 soll ein Prozent der zuletzt weltweit rund 65.000 Mitarbeiter Menschen mit autistischer Störung sein.

marketing Gärtner Jäger

Personalmanagement: The most powerful computer in the world

Im vergangenen Sommer hat IBM mit der milliardenschweren Übernahme von Kenexa den Bereich Personalmanagement gestärkt. Die Portfolio-Erweiterung ist unter anderem auch für silicon.de-Blogger Stefan Pfeiffer interessant – denn viele Lösungen werden in den Social-Business-Bereich von IBM wandern.

Bewerber auf Facebook und Co richtig recherchieren

Richtlinien bei der Recherche nach Bewerbern und Mitarbeitern in Sozialen Netzwerken: Für Arbeitgeber spielt die Frage, wo und wie im Internet recherchiert werden darf, im Beweberbungsverfahren wie im Beschäftigtenverhältnis eine wichtige Rolle. Datenschutzrechtlich ist die Zulässigkeit von Internetrecherchen umstritten.