IT-News Windows Server

Windows Server (Bild: Microsoft)

Windows Server 2019 – Microsoft zeigt erste Preview

Sie integriert Windows Defender Advanced Threat Protection und das Windows-Subsystem für Linux. Windows Server 2019 ist das nächste Release im Long Term Servicing Channel. Die finale Version soll in der zweiten Jahreshälfte erscheinen.

Malware (Bild: Shutterstock.com/Maksim Kabakou)

Windows durch Backdoor-Trojaner CowerSnail gefährdet

Die Malware CowerSnail weist starke Parallelen zu dem Linux-Schädling SambaCry auf, wird aber als normaler Backdoor-Trojaner eingesetzt. Möglicherweise folgen noch weitere Schädlinge aus der gleichen Werkstatt, vermuten Sicherheitsexperten.

Windows Server 2016 ist allgemein verfügbar

Mehrere Sicherheits-Schichten sorgen in der neuen Version von Windows Server 2016 für mehr Schutz. Zudem sorgt Microsoft für neue Software-defined-Datacenter-Technologien und eine engere Integration mit Azure.

Microsoft SQL Server (Bild: Microsoft)

Support für SQL Server 2005 endet im April

Ab dem 12. April wird Microsoft keine Sicherheits-Updates für den SQL Server 2005 veröffentlichen und rät zum Umstieg auf die Version 2014. Die nächste Version der Microsoft-Datenbank-Plattform wird für das dritte Quartal erwartet.

Windows bekommt kritische Updates

Sämtliche Windows-Versionen von Vista bis Windows 10 bekommen Sicherheitsupdates. Daneben sind auch Office, Skype for Business und weitere Microsoft-Produkte von Lecks betroffen.

Google Cloud Platform (Bild: Google)

Google erweitert Cloud Platform um Windows-Server-Unterstützung

Kunden können auf der Google Compute Engine nun auch Server 2008 R2 und 2012 R2 einsetzen. Unter anderem haben sie somit Server mit Active Directory und ASP.NET einrichten. Google plant zudem, den Support für Windows Server 2016 und Nano Server zu integrieren.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft verteilt Windows 10 in mehreren Wellen

Als erste haben Windows Insider die Möglichkeit, das neue Betriebssystem zu installieren. Anschließend versorgt Microsoft Nutzer, die Windows 10 bereits reserviert haben. Kunden sollen ein “großartiges Erlebnis” erhalten.