Microsoft entfernt Legacy Edge im April aus Windows 10

BrowserWorkspace
Windows 10: Legacy Edge (Bild: ZDNet.de)

Die Löschung erfolgt bei der Installation der Updates des April-Patchdays. Nutzer, die Chromium Edge noch nicht erhalten haben, werden dann automatisch auf die neue Version umgestellt. Dies Betrifft Windows 10 ab Version 1803.

Microsoft hat die letzte Phase der Umstellung vom ursprünglichen Edge-Browser auf die neue Version mit Chromium-Unterbau angekündigt. Im Rahmen des April-Patchdays wird das Unternehmen die alte Version seines “neuen” Browsers aus Windows 10 entfernen. Nutzer, die die auch als Chromium Edge bezeichnete neue Version noch nicht installiert haben, erhalten diese dann automatisch.

Windows 10: Legacy Edge (Bild: ZDNet.de)Bereits im August 2020 kündigte der Softwarekonzern an, letztmalig am 9. März 2021 Sicherheitsupdates für den Legacy Edge genannten direkten Nachfolger des Internet Explorer zu verteilen. Die “Zwangsumstellung” auf Chromium Edge am folgenden Patchday, der am 13. April stattfindet, war seitdem naheliegend, aber erst Ende vergangener Woche offiziell bestätigt worden.

Diese Bestätigung findet sich in einem Blogeintrag, den Microsoft an Nutzer des Kiosk-Modus von Edge richtet. Sie forderte das Unternehmen auf, bereits vor dem April-Patchday auf den neuen Edge-Browser umzusteigen und darin den Kiosk-Modus einzurichten. Andernfalls könne der Kiosk-Modus nicht ohne Unterbrechung bereitgestellt werden.

Zudem habe der Kiosk-Modus in Chromium Edge noch nicht alle Funktion von Legacy Edge. Dies werde sich schrittweise mit den folgenden Versionen ändern – den vollen Funktionsumfang biete Chromium Edge ab der Version 91.

In einem weiteren Blogbeitrag geht Microsoft nun auch direkt auf die Löschung von Legacy Edge im April ein. Demnach erkennt das Update, ob Chromium Edge bereits installiert ist und entfernt in dem Fall lediglich die alte Version, ohne die neue erneut einzuspielen. Betroffen seien zudem die OS-Version 1803, 1809, 1903, 1909, 2004 und 20H2.

Automatisch wurden bisher nur Systeme auf Chromium Edge umgestellt, die das Funktionsupdate 20H2 erhalten haben. Darüber hinaus ist es weiterhin möglich, den Umstieg manuell anzustoßen. Diesen Nutzern stehen unter Windows 10 derzeit also noch drei Microsoft-Browser zu Verfügung: Internet Explorer, Legacy Edge und Chromium Edge.

Lesen Sie auch :