Windows 11: Microsoft kündigt neue Anpassungsmöglichkeiten für das Startmenü an

BetriebssystemWorkspace
Windows 11 Startmenü (Bild: Microsoft)

Windows Insider testen sie derzeit im Developer Channel. Ein neues Layout bietet mehr angeheftete Elemente oder mehr Empfehlungen. Weitere Neuerungen betreffen den Flugzeugmodus und die Taskleiste auf einem zweiten Monitor.

Microsoft hat eine neue Vorabversion von Windows 11 veröffentlicht. Das Build 22509, das derzeit nur Teilnehmern des Insider Program im Developer Channel zur Verfügung steht, enthält auch einige neue Funktionen. Unter anderem bietet es mehr Möglichkeiten, das neue Startmenü von Windows 11 an eigene Bedürfnisse anzupassen.

Nutzer haben mit dem Build 22509 Zugriff auf ein weiteres Startmenü-Layout. Es bietet Platz für mehr angeheftete Programme oder auch für mehr Empfehlungen. Neu ist auch, dass Microsoft die Möglichkeit bietet, auf einem zweiten Monitor in der Taskleiste ebenfalls Uhrzeit und Datum anzeigen zu lassen.

Neu ist auch, dass sich Windows merkt, ob ein Nutzer im Flugzeugmodus Bluetooth und/oder WLAN einschaltet. Wird der Flugzeugmodus das nächste Mal aktiviert, stehen auch automatisch wieder Bluetooth und/oder WLAN bereit.

Darüber hinaus unterstützt die Windows Sandbox nun Neustarts innerhalb der virtualisierten Umgebung. Eine weitere Änderung betrifft die Einstellungen-App. Die Einstellungen für die gemeinsame Nutzung von Druckern und des öffentlichen Ordners finden sich künftig in den erweiterten Netzwerkeinstellungen.

Des Weiteren behebt Microsoft auch zahlreiche Fehler, unter anderem in der Taskleiste und in den Einstellungen. Beispielsweise soll der Explorer nicht mehr abstürzen, wenn Elemente in der Taskleiste aktualisiert werden. Eine vollständige Liste aller Korrekturen, aber auch der bekannten Probleme, findet sich in einem Beitrag im Windows Insider Blog.

Lesen Sie auch :