IT-News BYOD

Datenschutz in der Cloud (Bild: Shutterstock)

Trend 2019: Integration von Business und Cloud

Für 2019 sagen die Marktforscher wieder wichtige Trends voraus: Von autonomen Dingen über Augmented Analytics und AI-gestützter Entwicklung bis hin zu Empowered Edge reicht die Palette. Doch viele Unternehmen kämpfen in der Praxis mit ganz anderen Problemen. Stichwort: Schatten-IT durch unkontrollierte Cloud-Nutzung.

Android (Grafik: Google)

Android: Google arbeitet an vollständiger Fernlöschung

Statt wie bisher nur lokale Daten zu löschen, könnten sich Android-Geräte künftig im Fall eines Diebstahls oder anderweitigen Verlusts damit sogar komplett blockieren lassen. Der Quelltext ist eben per Merge ins Android Open Source Project eingeflossen.

(Bild: Shutterstock.com/iQoncept)

CIOs beklagen zunehmend komplexere Informationstechnik

Zwei Drittel der Entscheidungsträger sehen einer Umfrage zufolge eine erfolgreiche Arbeit durch die steigende Komplexität erschwert. IT-Teams befürchten angesichts neuer Technologien, Geräte und Leistungsanforderungen, die Kontrolle über Geschäftstransaktionen, Anwendungen und die Infrastruktur ihres Unternehmens zu verlieren.

Toshiba (Grafik: Toshiba)

Toshiba erweitert Cloud Client Manager für Unternehmen um TCCM Mobile

Mit Hilfe des TCCM Mobile können Unternehmen auch die Smartphones und Tablets ihrer Mitarbeiter mit den Betriebssystemen Android, iOS, Windows oder Blackberry über den gesamten Lebenszyklus hinweg verwalten. TCCM Mobile soll mit den drei Modulen Mobile Device Management, Mobile Application Management und Mobile Content Management alle geschäftlichen Anforderungen abdecken.

BYOD (Bild: Shutterstock)

BYOD im Alltagstest

Ein schmaler Grad ist es zwischen Kontrolle und Privatsphäre und genau dieses Thema beschäftigt heute silicon.de-Blogger Peter Goldbrunner, Country Manager Deutschland bei Citrix.

Gerichtsurteil (Bild: Shutterstock /Sebastian Duda)

Patentstreit: MobileIron siegt vor Gericht gegen Good Technology

Mehrere Patente von Good sind nach Ansicht eines US-Gerichts ungültig. Zudem stellte es keine Verstöße von MobileIron fest. Erst wenn ein Berufungsgericht anders entscheidet, darf Good die entwerteten Schutzrechte in Klagen gegen andere Unternehmen verwenden.

BYOD (Bild: Shutterstock)

Firmen stehen dem Einsatz persönlicher Mobilgeräte aufgeschlossener gegenüber

Zu diesem Ergebnis kommt eine von Netmediaeurope durchgeführte Studie. Erlaubten 2012 erst 32 Prozent der Unternehmen den Mitarbeitern die Nutzung von eigenen Mobilgeräten, billigen dies inzwischen 63 Prozent. Drei Viertel der Befragten stellen für die Angestellten zudem ausgewählte Smartphones bereit. Hauptgrund für die Ablehnung des BYOD-Trends sind nach wie vor Sicherheitsbedenken.

Citrix (Bild: Citrix)

Synergy: Citrix zeigt Workspace Cloud

Citrix will mit der Workspace Cloud eine Lösung bereitstellen, über die Unternehmen virtuelle Desktops, virtuelle Anwenungen und Daten über sämtliche Endgeräte sicher und verlässlich bereit stellen können. Enterprise Mobile Management und Virtuelle Desktops wachsen damit zusammen.

HP (Bild: HP)

BYOD: HPs Fortify on Demand erhält App-Datenbank

Die Lösung soll einen besseren Überblick über die Nutzungsgewohnheiten bieten. Zudem helfe sie, Probleme zu erkennen. Neben firmeneigene Applikationen können auch Android- und iOS-Apps überwacht werden.

Office 365 (Bild: Microsoft)

Office 365 erhält Mobilgeräteverwaltung

Die Funktion steht Abonnenten der Business-, Enterprise- und Education-Pakete ohne Aufpreis zur Verfügung. Die Mobilgeräteverwaltung von Office 365 bietet eine Löschfunktion für Firmendaten und ein Dokumentenschutz für Android und iOS.

BYOD (Bild: Shutterstock)

Neuer EU-Datenschutz: Anforderungen an BYOD steigen deutlich

Unternehmen und IT-Administratoren müssen sich nach Ansicht von Absolute Software rechtzeitig für die geplante Datenschutz-Grundverordnung der EU vorbereiten. Sie sieht unter anderem eine verschärfte Schutzpflicht vor. Bei Verstößen drohen Strafen in Millionen Höhe.

Blackphone 2 (Bild: Silent Circle)

Blackphone 2 richtet sich an Firmenkunden

Silent Circle arbeitet momentan am Nachfolger des verschlüsselten Blackphones. Es soll in der zweiten Jahreshälfte 2015 auf den Markt kommen. Zudem ist das Tablet Blackphone+ in der Entwicklung.

IT krempelt die Arbeitswelt um

Neue Anwendungen unterstützen nicht nur die Mobilität, sondern auch das Sozialleben, glaubt silicon.de-Blogger Peter Goldbrunner, Country Manager Deutschland bei Citrix.

BYOD: Gefahr durch Weihnachtsgeschenk

Endlich wieder arbeiten! So mancher freut sich nach dem Weihnachtsurlaub regelrecht auf das Büro, kann er doch hier sein neues Smartphone nicht nur den Kollegen zeigen, sondern auch gleich im Unternehmensnetz testen. Silicon.de-Blogger Volker Marschner zeigt, wie IT-Admins damit umgehen sollten.

Studie belegt positiven Einfluss von Enterprise Mobility

Was früher der Dienstwagen war, ist heute das Smartphone: Immer mehr wird mobiles Arbeiten zum einem zentralem Baustein der Unternehmensinfrastruktur. Kostensenkung und Effizienzsteigerungen sind für die Mehrzahl der Entscheider wichtige Argumente für die Einführung. Eine Studie kann diese Effekte nun nachweisen.

Business-Frau mit Team (Bild: Shutterstock)

Deshalb lieben Deutsche ihren PC

Was machen Tablets und mobiles Arbeiten mit uns? Wie veränder aktuelle Techniktrends unsere Arbeitswelt? Eine Studie von Dell und Intel beleuchtet die Auswirkungen und zeigt auch, dass die Deutschen trotz allem gerne ins Büro gehen – auch um dort heimlich mit dem Smartphone zu arbeiten.

Christian Hestermann, Frank Ridder, Carsten Casper, Bettina Tratz-Ryan, Annette Zimmermann und Hanns Köhler-Krüner.

Gartner: Der digitale Arbeitsplatz als Arbeitsplatz der Zukunft

Die Arbeitswelt von Morgen bringt deutlich mehr neue Aufgaben für den CIO mit als neue Inboxen und ein paar auch privat genutzte Handys. Hanns Köhler-Krüner, Research Director, Content, Collaboration & Social bei Gartner zeigt auf, was sich verändern wird und wie sich der CIO darauf einstellen kann.

Die einzige Konstante ist die Veränderung 

Was für das Leben selbst gilt, trifft für Technologien erst recht zu: Nichts ist so beständig wie der Wandel. Das, so Peter Goldbrunner, Director Sales Central Europe, Citrix Systems, bleibt auch für unseren Umgang mit der IT in der täglichen Arbeit nicht ohne Folgen.

Zu wenig mobile Sicherheit in deutschen Unternehmen

Viele Unternehmen haben in der jüngsten Vergangenheit Sicherheitsvorfälle bei mobilen Endgeräten verzeichnet. Dennoch werden nur selten entsprechende Vorkehrungen getroffen. Und auch wenn viele Unternehmen private Geräte oder die private Nutzung erlauben, gibt es doch in den wenigsten Fällen entsprechende Richtlinien.

Die Microsoft-Manager Terry Myerson und Joe Belfiore haben in San Francisco Windows 10 vorgestellt (Bild: Microsoft).

Windows 10 verbessert Sicherheit in Unternehmen

Microsoft veröffentlicht Details zu Sicherheitsfunktionen von Windows 10. Demnach ersetzt der Dienst Next Generation Credentials die Anmeldung per Passwort. Dabei fungiert das Betriebssystem als vertrauenswürdiges Gerät für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Firmendaten auf privat genutzten Geräten soll es automatisch verschlüsseln.

AVG (Grafik: AVG)

AVG kauft MDM-Pionier Location Labs für 220 Millionen Dollar

140 Millionen Dollar zahlt AVG sofort. Abhängig vom Erfolg folgen weitere 80 Millionen Dollar. Der Transaktion müssen noch die Aktionäre zustimmen. Durch einen Kredit über 300 Millionen Dollar kann AVG möglicherweise weitere Übernahmen vornehmen.

Fester Schreibtisch ade: Wie ich mir das Büro der Zukunft vorstelle

Immer mehr Unternehmen verabschieden sich von der so genannten Präsenzkultur und lassen ihre Mitarbeiter entscheiden, wo und wann sie bestimmte Aufgaben erledigen. silicon.de-Blogger Peter Goldbrunner wagt den Selbstversuch und zieht in ein neues Büro und eine neue Bürokultur um.

Apple und IBM schließen Allianz für Mobile-Computing-Angebote

IBM wird über 100 branchenspezifische Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps für iPad und iPhone anbieten. Zudem ist geplant, dass der Konzern abgestimmte Angebote für das Mobile Device Management bereitstellt und künftig auch Wiederverkäufer von iPhones und iPads wird.

Arbeitsplatz der Zukunft. Ein völlig falscher Begriff

Blogger Uwe Hauck ist ein Verfechter des Begriffs Work-Life Integration statt Work-Life Balance. Darum beschäftigt er sich intensiv damit, wie wir in Zukunft leben und arbeiten werden. HALT! Lese ich mich da richtig? Leben UND arbeiten? Eigentlich sollte das ganze doch eins sein, jedenfalls nach Haucks Gedankenmodell.

dropbox-800

Dropbox kauft BYOD-Startup MobileSpan

Damit will das Cloud-Speicherunternehmen sein Portfolio für Business-Kunden erweitern. MobileSpan wurde von ehemaligen Google-Software-Ingenieuren gegründet, die für den Browser Chrome verantwortlich waren. Es bietet Lösungen zur Absicherung von Mitarbeiter-Mobilgeräten zum Schutz des Firmennetzwerks.

IBM (Grafik: IBM)

IBM legt bei MobileFirst-Strategie nach

Neue und verbesserte Services sollen die MobileFirst-Plattform von IBM verbessern. Unternehmen sollen damit in der Lage sein, mobile Projekte noch besser und flexibler umzusetzen.