IT-News Zertifizierung

(Bild: Shutterstock/Cousin_Avi)

Google stellt Liste nicht vertrauenswürdiger Zertifikatsanbieter bereit

Mit der Liste reagiert Google auf Vorfälle im letzten Jahr. E kann sich um Certificate Authorities oder kurz CAs handeln, die das in sie gesetzte Vertrauen verloren haben. Gelistet sind aber auch neue Anbieter, die erst auf dem Weg sind, von Browsern als vertrauenswürdige Root-Aussteller gesehen zu werden.

Dell (Bild: Dell)

Dell – erneut gefährliches Root-Zertifikat entdeckt

Ein zweites Zertifikat schwächt die Sicherheit von Dell-Rechnern. Das Root-Zertifikat DSDTestProvider wurde in einem bestimmten Zeitraum mit dem Support-Tool Dell System Detect installiert, inzwischen wird es nicht mehr ausgeliefert.

Freiberufler, Zertifikat, Weiterbildung. (Bild: Schutterstock)

Freiberufler: Sind Zertifikate ihr Geld wert?

Der Nutzen von Zertifikaten ist nicht unumstritten. Aktuell versuchte das Freelancer-Portal Gulp das Thema in einer Umfrage unter Freelancern zu beleuchten. Es bleibt wohl beim Versuch.

ENISA legt Mindestanforderungen für Clouds fest

Die ENISA hat einen Meta-Rahmen sowie ein Online-Tool veröffentlicht. Beides soll Firmen helfen, das Thema Security, bei der Auswahl eines Cloud-Service angemessen zu berücksichtigen. Das CCSM genannte Framework formuliert Mindestanforderungen an Cloud-Dienste. Daran müssen sich nun alle Cloud-Zertifizierer in Europa messen.

Linux-Maskottchen Tux (Grafik: Larry Ewing)

Linux Foundation startet Zertifizierungsprogramm für Admins und Entwickler

Mit dem Programm will die Organisation den globalen Pool von erfahrenen Linux-Experten vergrößern. Dafür bietet sie eine komplett virtuelle, distributionsflexible Zertifizierungsprüfung auf Leistungsbasis an. Diese kostet 300 Dollar und kann jederzeit absolviert werden. Einen kostenloser Einführungskurs in die Linux-Welt bietet die Linux Foundation ebenfalls an.

SAP mit neuen Zertifizierungsdiensten

Zwei neue Services sollen den Wert von SAP-Zertifizierungen steigern. Davon profitieren vor allem Partner und Experten. Aber auch Anwender können so einfacher und gezielter nach entsprechendem Expertenwissen suchen.