IT-News Mittelstand

Cortado Logo (Bild: Cortado)

Cortado schließt Umstrukturierung ab

Das Berliner Unternehmen gliedert drei Geschäftsbereiche in neue Firmen aus. Damit ordnet es die historisch gewachsenen Geschäftsbereiche je einer GmbH zu. Cortado bleibt Besitzer der drei Firmen und fungiert als Holding.

SAP wächst im ersten Quartal 2014 zweistellig. Quelle: SAP

SAP Business One in neuer Version

Vollständig integrierte Prozesse für kleine und mittelständische Unternehmen liefert SAP mit Business One, jetzt erweitert SAP die Lösung um neue Bereiche wie Support für mehrere Filialen, ein besseres Produktionsmodul und bessert die Benutzerfreundlichkeit nach.

Ocedo bringt eine modular aufgebaute und skalierbare Mittelstands-Lösung für Software Defined Networks. Quelle: Ocedo

Deutsche SDN-Lösung für den Mittelstand

SDN-Startup Ocedo adressiert mit einer integrierten Software Defined Networking Lösung die Bedürfnisse mittelständischer Anwender. Damit meint der Hersteller neben dem Preis auch eine unkomplizierte Installation und Pflege der SDN-Lösung. Nun ist auch eine einheitliche Management-Console verfügbar.

NetApp (Bild: NetApp)

Mittelständische Firmen sind beim Backup nachlässig

Obwohl 95 Prozent der Befragten von der Verfügbarkeit ihrer Daten abhängig sind, sind sich 67 Prozent nicht sicher, ob sie ihre Backups bei einem Storage-Ausfall korrekt zurückspielen könnten. Ebenfalls 67 Prozent proben zudem nie den Ernstfall eines Datenverlusts. Immerhin 10 Prozent implementieren gar keine Backup-Prozesse. NetApp empfiehlt hier seine Lösung zur cloudbasierenden Datensicherung.

Mit moderner IT-Infrastruktur Kostenvorteile sichern

Die Wirtschaft in Deutschland wird vom Mittelstand getragen und dieser wiederum von seiner Innovationskraft. Aber Innovationen benötigen auch Veränderung und der deutsche Mittelstand sollte nicht zögern, seine IT-Infrastruktur zu erneuern. Denn das bringt auch monetäre Vorteile, weiß silicon.de-Blogger Andé Kiehne.

Smartphones (Bild: CNET)

Unternehmen fehlt Durchblick bei mobilen Apps

Welche Apps nutzen die Mitarbeiter? Diese Frage können viele mittelständische Unternehmen in Deutschland offenbar nicht beantworten. Eine Studie von Matrix42 bringt zum Vorschein, dass ein Großteil der Befragten nicht für das mobile Software-Management gerüstet ist.

(Bild: Shutterstock / Sergey Nivens)

Warum Cloud Computing für kleine Unternehmen gut ist

Immer noch herrscht bei vielen Unternehmen große Zurückhaltung gegenüber Cloud Computing. Vor allem die Spionageaffäre um die NSA und Sicherheitsbedenken lassen IT-Manager zögern. Doch sind die Daten auf dem eigenen Firmenserver wirklich sicherer? Und ist Cloud Computing am Ende nicht doch die bessere Wahl?

Cloud-Experten für EU-Mittelstandsprojekt gesucht

CloudingSMEs nennt sich das Projekt zu dem sich Wirtschaftsverbände, Berater, mittelständische Anbieter und Anwender zusammengeschlossen haben, um bei Europas Mittelständlern die Einführung von Cloud-Projekten zu beschleunigen.

Mittelstandsmotor

Mittelstandsexperte und silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn erkennt gerade in einem Bereich dem eigentlich nachgesagt wird, in Technologiefragen stets hinterher zu hinken, plötzlich starkes Interesse an Themen rund um Digitalisierung oder Smart Factory. Dennoch bemängeln genau diese mittelständischen Unternehmen auch zu wenig Unterstützung durch die Politik.

IT-Mittelstandsindex September 2014: IT-/TK-Ausgaben konstant

Das Sommerloch ist überstanden, mit der wirtschaftlichen Entwicklung ging es im deutschen Mittelstand im September bergauf, allerdings weisen die wirtschaftlichen Perspektiven für das vierte Quartal auf eine Abschwächung hin. Die IT-/TK-Ausgaben betreffend, zeigten im September sowohl die Nachfrage nach Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) als auch die Prognose der Ausgabenplanungen für das vierte Quartal ein stabiles Niveau.

Cloud-Lösungen im Mittelstand – eine verpasste Chance?

Das Für und Wider der Cloud-Nutzung im Mittelstand ist ein Dauerbrenner – für Anbieter und potenzielle Anwender gleichermaßen. Das Thema polarisiert, und schlagzeilenträchtige Geheimdienst- und Datenschutzskandale tun da ihr übriges. Die Frage, die Hartmut Thomsen, Geschäftsführer der SAP Deutschland, in seinem ersten Blog für silicon.de analysiert lautet: Warum fasst Cloud Computing im deutschen Mittelstand erst langsam Tritt?

Second-Hand-Hardware statt neuer Server

Es kann sich für Unternehmen durchaus auszahlen, nicht immer nur die neueste Hardware einzukaufen. Immer mehr Unternehmen entdecken diesen alternativen Beschaffungsweg für sich und senken so Kosten. Trotz Cloud-Computing erfreut sich der meist mittelständisch strukturierte Markt für Second-Hand-Hardware solider Wachstumszahlen, besonders bei besonderen Geräten kann sich dieses Konzept auszahlen.

Sicherheitsschloss (Bild: Shutterstock)

IT-Sicherheitsgesetz: Bundesregierung will Sicherheits-Standards vorgeben

In einem Gastbeitrag in der FAZ hat Innenminister Thomas de Maizière angekündigt, sich verstärkt um die IT-Sicherheit in Unternehmen kümmern zu wollen. Dabei soll das kommende IT-Sicherheitsgesetz helfen. Es sieht branchenspezifische Regeln unter anderem für Firmen aus IT und TK, Transport und Verkehr vor.

Logo Bitkom

Steigende Umsätze im deutschen IT-Mittelstand

Knapp zwei Drittel planen Neueinstellungen. Vor allem Software-Anbieter gehen von Wachstum aus. Einsteigern und Jobwechsler bieten sich derzeit laut des Mittelstandsindex des Branchenverbandes BITKOM beste Chancen. Für die Anbieter ist das knappe Angebot am Arbeitsmarkt nach wie vor eines der drängendsten Probleme.

Marktforschung (Bild: Shutterstock / Denphumi)

Social-Media-Nutzung etabliert sich in Großunternehmen

Das zeigen die jüngsten Zahlen des ADP Social Media Index (ASMI). Der Index setzt den Fokus auf die Social-Media-Nutzung für das Personalmanagement. Bei Großunternehmen ist der Indexwert seit Dezember 2013 um 2 Punkte geklettert. Kleine Firmen verbessern sich um 46 Indexpunkte.

SAP Hauptquartier (Bild: SAP AG / Stephan Daub)

SMB Solutions Group: SAP gründet Geschäftsbereich für KMU

Die SMB Solutions Group richtet sich an kleine und mittelgroße Unternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten. Im Zentrum des Geschäftsbereichs stehen die anspruchsvollen technologischen Anforderungen von KMU. Dafür will SAP Lösungen auf Basis von SAP HANA entwickeln.

Fachkraft, Fachfkräftemangel Quelle: Shutterstock

Nachfrage nach selbstständigen IT-Sicherheits-Experten weiterhin hoch

Zu diesem Ergebnis kommt Gulp nach der Auswertung von Projektanfragen bei der Personalagentur. Die vermittelten IT-Sicherheits-Experten verdienen pro Stunde acht Euro mehr als der dortige Durchschnitt. Gründe dafür sind die steigenden Anforderungen von BYOD, Cloud, Big Data und dem Internet der Dinge in den Unternehmen.

Neue Geschäftsführung für IT-Dienstleister Materna

Langfristig Sicherheit für Kunden, Partner und Mitarbeiter soll der Wechsel an der Spitzer des Gründergeführten IT-Dienstleisters Materna GmbH sicherstellen. Die beiden bisherigen Geschäftsführer wollen Anfang 2015 ihre Ämter an einen Nachfolger übertragen.

(Bild: Microsoft)

Microsoft führt neue Office-365-Abonnements für KMUs ein

Für KMUs will Microsoft drei neue Office-365-Abonnements bereitstellen. Sie ersetzen die bestehenden Angebote Small Business, Small Business Premium und Midsize Business. Ab 5 Dollar pro Monat und Nutzer erhalten sie Zugriff auf Exchange Online, Lync, Yammer, OneDrive for Business und SharePoint Online.

IBM bringt Enterprise Content Management in die Cloud

Unstrukturierte Inhalte aus verschiedenen Quellen lassen sich mit dem IBM Navigator on Cloud mit anderen Unternehmensdaten verknüpfen und auswerten. IBM kombiniert dafür Enterprise Content Management mit Big Data Analytics.

Mittelstand nutzt Potenziale von Data Analytics nur teilweise

Das besagt die nun veröffentlichte Deloitte-Studie “Data Analytics und der Mittelstand in Deutschland”. Demnach sind die Unternehmen zwar mit den verfügbaren Daten als Entscheidungsbasis zufrieden. Sie hadern jedoch mit deren Übersichtlichkeit sowie den vorhandenen Zugriffsmöglichkeiten. Insgesamt betrachtet sich der Mittelstand allerdings als gut vorbereitet auf die Herausforderungen von „Big Data“.

Google (Grafik: Google)

Google konzentriert Angebote für Unternehmen in Google My Business

Das neue Angebot beinhaltet die bisherigen Dienste Google Places für Unternehmen sowie Google+ Dashboard. Es ermöglicht Firmen somit die zentrale Verwaltung ihrer Angaben für die Websuche, Google Maps und Google+. Sie haben zudem Zugang zu zahlreichen Statistiken.

Cloud Symbolbild

EU-Projekt CloudingSMEs hilft KMU beim Weg in die Cloud

Mit dem EU-Projekt CloudingSMEs stehen KMUs zahlreiche Dienstleistungen für den Weg in die Cloud bereit. Die bisherigen Angebote wie Informationsdienste und Best Practices hat es um eine Toolbox zur einfachen Wissensstrukturierung und Kommunikation unter Experten und Nutzern ergänzt.

Logo li-x (Bild: li-x)

Neue Börse für “gebrauchte” Software: li-x

Unternehmen können ab sofort auf einer Börse von li-x nicht mehr benötigte Software-Lizenzen verkaufen und gebrauchte Lizenzen einkaufen. Die Preise richten sich nach dem Prinzip Angebot und Nachfrage und werden täglich transparent ermittelt. Ein Clearing-Prozess und die Dokumentation der Rechtekette sollen die Rechtssicherheit sicher stellen.

HMI-Messestand 2014 Freudenberg IT (Bild: Freudenberg IT)

Google-Glass-Lösung für mittelständische Fertigungsindustrie

Auf der HMI 2014 demonstriert Freudenberg IT und Itizzimo eine Google-Glass-Lösung die sich in der mittelständischen Fertigungsindustrie einsetzen lässt. Per Datenbrille erhalten Mitarbeiter Störungsmeldungen und können per Live-Stream von einem Service-Techniker unterstützt werden.

Frühjahrsaufschwung im Mittelstand

Der deutsche Mittelstand startet optimistisch in den Frühling, nachdem viele Unternehmen im Januar und Februar ein Umsatzplus erwirtschaften konnten. Doch auf das Niveau des Vorjahres kommt der deutsche Mittelstand nicht mehr, wie techconsult im aktuellen Mittelstands-Index festhält.

SAP fördert KMU mit 0-Prozent-Finanzierung

Viele KMU haben nach wie vor Schwierigkeiten, sich Finanzquellen zu erschließen. Investitionen in IT und Technologien müssen daher hintangestellt werden. Jetzt will SAP mit einem neuen Programm und auch mit neuen Lösungen gegensteuern und so auch neue Märkte erschließen.