IT-News Roboter

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Begnügen Sie sich nicht mit „Business as usual“: In sechs Schritten Prozesse digitalisieren – eine Anleitung

Viele Unternehmen erleben derzeit einen Ansturm neuer Herausforderungen und aktueller Trends. Sie werden mit Themen wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Robotic Process Automation (RPA) o. ä. konfrontiert. Zusätzlich sehen sie sich einem disruptiven Wettbewerb, Mobilitätsentwicklungen, steigenden regulatorischen Anforderungen und einer strengen Kostenkontrolle ausgesetzt.

Künstliche Intelligenz (Bild: Shutterstock)

Megatrends: Wie Technologien unsere Zukunft prägen

Der aktuelle Wandel ändert nicht nur unser Konsumverhalten und unseren Lebensstil. Komplette Märkte und Branchen verändern sich – und damit unsere Wirtschaft, Kultur und die Gesellschaft. Bernhard Fauser von HP fasst die wesentlichen Themen in diesem Beitrag für silicon.de zusammen.

Digitaler Serviceassistent (Bild: Deutsche Telekom)

Roboter & KI bei der Telekom: Digital denken, empathisch lenken

Nie zuvor gab es so viele Möglichkeiten, mit einem Unternehmen in Kontakt zu treten – einfach, schnell und quasi kostenlos. Für die Deutsche Telekom ist es wichtig, bei jeder neuen Technologie die Menschen von Anfang an mitzunehmen, wie Dr. Ferri Aboulhassan, Service-Chef des Unternehmens, in diesem Gastbeitrag erklärt.

Roboter Atlas (Bild: Boston Dymanics)

Google-Mutter Alphabet verkauft Robotik-Töchter an Softbank

Das japanische IT-Konglomerat übernimmt das von Google 2013 gekaufte Boston Dynamics und die in Tokio ansässige Firma Schaft. Wie viel es dafür bezahlt, ist nicht bekannt. Die Firmen entwickeln und vertreiben auf zwei oder vier Beinen aufrecht gehende Roboter.

Zentrale der Polizei Dubai (Bild: Police Dubai)

Polizisten in Dubai bekommen Roboter-Kollegen

In Filmen und Science-Fiction-Stories sind sie wie auch immer geartete “Robocops” ein vertrautes Element. Ab morgen soll in Dubai der erste humanoide Roboterpolizist in der Realität seinen Dienst antreten. Und bis 2030 soll ein Viertel der Polizisten des arabischen Landes nicht mehr menschlich sein.

Roboter im Büro (Bild: Shutterstock.com/Mopic)

Roboter im Büro: Chef, Kollege oder Praktikant?

In Industrie und Fertigung sind Roboter an vielen Stellen inzwischen unverzichtbar. Mit der Entwicklung immer menschenähnlicher wirkender, sogenannter humanoider Roboter, wird zunehmend auch über den Einsatz in Büro und Dienstleistungsberufen nachgedacht. Eine Studie der TU Darmstadt ging jetzt der Akzeptanz von Robotern in diesem Bereich nach.

Lieferroboter (Bild: Schweizerische Post)

Schweizerische Post testet selbstfahrende Lieferroboter

Die Tests werden ab September in den Gemeinden Bern, Köniz und Biberist durchgeführt. Die Lieferroboter stammen wie bei dem in Deutschland eben falls für September angekündigten Test der Metro Group vom britische-estnischen Unternehmen Starship Technologies.

Ekso Bionics führt den Gehroboter Exkso vor. (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Ekso Bionics führt Gehroboter für Gelähmte vor

Querschnittsgelähmte und Schlaganfallpatienten erhalten neue Therapiemöglichkeit. Die Firma Ekso Bionics hat ein Exoskelett entwickelt, dass beim Gehen unterstützt. Ekso kommt bereits in einigen deutschen Krankenhäusern zum Einsatz. Silicon.de hat sich die Gehversuche angeschaut.

Per Ultraschall soll der Roboter nach versteckten Hohlräumen in Schiffen suchen. (Bild: MIT/Sampriti Bhattacharyya und Harry Asada)

MIT entwickelt Unterwasser-Roboter für Drogensuche

Der mit Ultraschall ausgestattete Roboter kann an der Hülle von Schiffen entlang fahren und nach versteckten Hohlräumen scannen. Er soll sich unbemerkt verdächtigen Schiffen nähern können. Sein ursprüngliches Einsatzziel waren Wassertanks von Nuklearreaktoren.

Robot Printer: Drucker der Zukunft fahren durchs Büro

Warum müssen Angestellte eigentlich zum Drucken aufstehen und bis zum Drucker laufen? Das haben sich auch die Entwickler von Fuji Xerox gedacht und einen mobilen Drucker entwickelt. Erhält der Robot Printer einen Auftrag macht er sich auf dem Weg zu seinem Auftragsgeber.

Logo SPARC

Robotik-Forscher SPARC bekommen 700 Millionen Euro von der EU

Die EU fördert das Robotik-Forschungsprogramm SPARC mit 700 Millionen Euro. Ziel des Projekts ist es, die europäische Stellung auf dem weltweiten Robotikmarkt zu stärken. Die industriepolitische Initiative könnte 240.000 Arbeitsplätze schaffen.

Roboter Big Dog (Bild: Boston Dynamics).

Google übernimmt Robotik-Entwickler Boston Dynamics

In den letzten sechs Monaten hat Google damit acht Firmen aus diesem Bereich gekauft. Unter anderem entwickelt Boston Dynamics Roboter für das US-Militär. Die vorhandenen Rüstungsaufträge will Google erfüllen und danach aus diesem Geschäftsbereich ausscheiden.

Hightech der 50er-Jahre: Roboter Gygan wird versteigert

Mit einem Roboter im Haus kann man heute die Nachbarschaft nur noch vorübergehend beeindrucken. Anders wenn man sich einen der ersten humanoiden Roboter ins Haus holt: 2,40 Meter groß und 450 Kilogramm schwer wird der Gast zwar ein eigenes Zimmer brauchen – dafür bringt er Augen wie Autoscheinwerfer mit und kann den Kopf von links nach rechts drehen.

Google Maps mit neuen Update

Roboter haben unser Mitgefühl

Roboter können auf unser Mitgefühl zählen. Zumindest für kurze Zeit empfinden Menschen bei einem Roboter ähnlich wie bei einem anderen Menschen.

Kalligrafie-Roboter für Japan

Japaner beschweren sich häufig, dass sie zuviel mit dem Computer arbeiten und so schnell viele Schriftzeichen verlernen, die sie sich über Jahre angeeignet hatten. Jetzt steuert ein Roboter dagegen.

Die Automatisierer – Deutschlands Maschinenintelligenz

Die „Automation“ schafft den Menschen Konkurrenz: Lange Zeit galten wir als einzige intelligente Geschöpfe im Weltraum, heute übernehmen Roboter, intelligente Kühlschränke oder smarte Autos unsere Arbeit und unsere Aufgaben. Zwei Unternehmen aus Deutschland verdienen damit tausende Millionen Euro – Teil 3 unserer Serie über die zehn größten deutschen Hard- und Software-Hersteller.

Mehrsprachiger Staubsauger mit WLAN und Webcam

Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat einen Staubsauger-Roboter vorgestellt, der der Traum jedes Haushaltsmuffels sein dürfte. Doch der hochgerüstete Putzteufel könnte auch zum Alptraum jeder Beziehung werden.