Categories: Cloud

Coop schafft 50% effizienteres Arbeiten in 1.250 Filialen dank Verwendung von SAP Fiori und Neptune Software’s Low-Code-Plattform

Herausforderung

  • Zusammenführung diverser Apps und Portale zu nur einem Eingabeort für alle Bestellungen
  • Einführung einer gänzlich neuen Art des Arbeitens
  • Bereitstellung aller nötigen Informationen mit nur einem Knopfdruck

Lösungen

  • eine Applikation die den gesamten Bestellprozess abdeckt
  • Bestellungen automatisieren und den Benutzern intelligente Bestellvorschläge unterbreiten
  • Verbesserung der Sichtbarkeit aller einfließenden Bestellungen
  • Abbildung aller Lagerbestände innerhalb der Lieferkette
  • Schnelle Markteinführungen in allen Filialen

Vorteile

  • Bessere Verfügbarkeit der Regale mit folglich jährlicher Gewinn- und Umsatzsteigerung von etwa € 30 Mio.
  • Verbesserung der Filialleistung um 50% durch Prozessautomatisierung
  • Geringeres Umlaufvermögen durch reduzierten Überbestand
  • Weniger Verschwendung führt zu mehr Gewinn
  • Durch weniger Komplexität konnte Zeit gewonnen werden, um sich mehr auf das Kundenerlebnis im Laden zu konzentrieren

Die Geschichte

Die Verwaltung von Bestellungen und Beständen war vor der Implementierung der neuen Store-Apps eine anspruchsvolle und komplexe Aufgabe, bei der die Filialen ihre Prozesse mithilfe verschiedener Systeme, Portale und Anwendungen verwalten mussten. Das war überwiegend manuell und wurde wenig durch Systeme unterstützt, was zu erheblichen Problemen bei Lagerbestandsarbeiten führte. Durch Verbesserung der Verfügbarkeit von Waren und einer Kombination aus Reduktion von Überbeständen, Fehlbeständen und Schwund in den einzelnen Filialen sollten Einsparungen in Höhe von ca. 30 Mio. € pro Jahr erzielt werden und dadurch auch den Umsatz als auch den Gewinn zu steigern. Um dies zu ermöglichen, sollten die Filialen mit SAP Fiori und Neptune Software-Anwendungen ausgestattet werden, welche auf der Low-Code-App-Entwicklungsplattform Neptune DXP erstellt wurden. Durch die Bereitstellung präziser Bestellvorschläge, die auf intelligenten Prognose- und Nachschub-Tools beruhen, konnten die Bestell- und Bestandsverwaltungsprozesse zusammengefasst und automatisiert werden, wodurch sich die Arbeitsabläufe grundlegend veränderten.

Bild: Marktfilialie von COOP Norge

Intelligentes Bestellwesen und bessere Lagerverfügbarkeit

Aufgrund des engen vorgegebenen Zeitrahmens und der hohen Bedeutung von Leistung- und Offline-Funktionen, wählte das Team einen agilen Prototyping-Ansatz, um eine ganzheitliche SAP Fiori und Neptune Software User Experience (UX) zu schaffen. Nachdem die Apps in weniger als drei Monaten erfolgreich in allen 1.250 Filialen von Coop Norge eingeführt wurden, hatten die neuen Funktionen und die veränderten Arbeitsweisen in den Filialen signifikante Auswirkungen auf die Effizienz der Filialen und brachten dem gesamten Unternehmen beträchtliche finanzielle Vorteile. Filialen müssen nun im Durchschnitt 50 % weniger Zeit für Bestellungen und Inventar-Aufgaben aufbringen. Die Apps unterstützen die Filialen sogar bei der Entscheidungsfindung durch Verwendung intelligenter Sortierfunktionen. Diese wurden speziell entwickelt, um potenzielle Anomalien oder Probleme aufzuzeigen und den Benutzern die nötigen Werkzeuge und Informationen zur Verfügung zu stellen.

„Die Filial-Apps, die wir zusammen mit retailsolutions (Neptune Software Partner) entwickelt haben, wurden so gut angenommen, dass mich Filialleiter und Franchisenehmer sogar angerufen haben, um mir mitzuteilen, wie zufrieden sie damit sind und wie sehr es ihnen das Leben erleichtert. Normalerweise sind sie nicht so leicht zufrieden zu stellen.“
Stein Johnsen, Projekt Manager bei COOP Norge

Gonzalez

Recent Posts

Traditionelle Sicherheit versus Zero Trust-Architektur

Zero Trust richtig eingesetzt, kann es Organisationen bei der Umsetzung ihrer Transformation unterstützen, sagt Nathan…

10 Stunden ago

Router-Update legt Microsofts Online-Dienste lahm

Eigentlich sollte nur eine IP-Adresse geändert werden. Ein dazu benutzter Befehl legt über einen Router…

20 Stunden ago

Valide Ergebnisse in zehn Sekunden statt zwei Monaten

Feuerwehr Düsseldorf greift für die strategische Standortplanung auf ein geodatenbasiertes Tool zu.

1 Tag ago

Nürburgring auf Digitalisierungskurs

Die "Grüne Hölle" soll mithilfe Künstlicher Intelligenz noch sicherer werden.

1 Tag ago

Führungskräfte brauchen ökologisches Händchen

Gartner: 70 Prozent der Führungskräfte in der Technologiebeschaffung müssen bis 2026 Leistungsziele erreichen, die auf…

1 Tag ago

Deutsche sind klar Letzte in punkto Datenschutz

Cisco Consumer Privacy Survey zeigt: 57 Prozent der Deutschen sehen sich nicht in der Lage,…

2 Tagen ago