Blogs

Ist Ihr Unternehmen gut genug digitalisiert?

Manuelle Prozesse eliminieren, bessere Technologien für alltägliche Aufgaben nutzen, grundsätzlich neue Business-Vorgehensweisen bzw. neue Geschäftsmodelle – all das zählt zur „Digitalen Transformation“. Mag die Abgrenzung schwierig erscheinen, der erste Schritt ist klar: Zuerst gilt es alle Prozesse grundlegend zu digitalisieren.

Können sich Patienten im Zeitalter der demokratisierten Gesundheitsversorgung wirklich selbst helfen?

Dank des Internets haben wir Zugriff auf massenweise Informationen zu verschiedenen Fragen rund um Gesundheit und Wellness. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Als „Live Enterprise“ relevant und wettbewerbsfähig bleiben

Eine Live-Vertriebsorganisation muss nicht nur mitdenken und reagieren, sondern auch innovieren, um den Anforderungen der Kundes und auch des Marktes gerecht zu werden – ebenso wichtig ist ein umfassendes, lebendiges Netzwerk mit weiteren Live Enterprises.

Analytics in die Cloud: Wieso, weshalb, warum – und wie?

Immer mehr Geschäftsanwendungen wandern in die Cloud. Die Vorteile liegen auf der Hand: Agilität, frei skalierbare Leistung und Kosteneffizienz. Viele Cloud-Migrationen scheitern jedoch daran, das volle Potenzial dieser Bereitstellungsform zu erschließen.

Megatrends: Wie Technologien unsere Zukunft prägen

Der aktuelle Wandel ändert nicht nur unser Konsumverhalten und unseren Lebensstil. Komplette Märkte und Branchen verändern sich – und damit unsere Wirtschaft, Kultur und die Gesellschaft. Bernhard Fauser von HP fasst die wesentlichen Themen in diesem Beitrag für silicon.de zusammen.

Autonomous Database Serverless vs. Dedicated – anpassungsfähige Cloud-Datenbanken mit hohem Automatisierungsgrad

Datenbankmanagement in der Cloud – davon versprechen sich Anwender viele Vorteile, allen voran Kosteneinsparungen und effizientere Prozesse durch die Verlagerung von Workloads auf eine externe Serviceplattform.

Frustration bei der Cloud-Migration auf Office 365 vermeiden

Immer wieder kommt es in Unternehmen nach der Verlagerung der Office-Suite in die Cloud zu Latenzproblemen im Netzwerk und ausufernden MPLS-Kosten.

9 Tipps für die Erstellung eines Servicekatalogs

Die Aufgaben der IT-Abteilung werden immer zahlreicher und komplexer. Da können selbst erfahrene Administratoren den Überblick verlieren. Dabei ist eine genaue Kenntnis der eigenen Services und Leistungen unabdingbar, um Engpässe schnell erkennen und Probleme rasch beheben zu können.

Künstliche Intelligenz, Self-Service & Co. im Unternehmenseinsatz – ein Realitäts-Check

Anders als die Marketing-Botschaften mancher Anbieter vermuten lassen, beschäftigen die meisten Unternehmen in erster Linie nicht Themen wie Künstliche Intelligenz, Internet of Things oder Cloud BI. Sie beschäftigen die Themen Datenmanagement, Data Governance und Dauerbrenner wie Datenvisualisierung sowie die Integration von Planungsprozessen in bestehende Analyseprozesse.

Respekt vor personenbezogenen Daten ist das Zeichen eines guten Arbeitgebers

Unternehmen, die Millennials und Gen Z einstellen wollen, sollten ihre Data Governance auf den neuesten Stand bringen. Worauf es im Detail ankommt, erklärt Oliver Schröder von Informatica.

Führungskräfte verstärkt im Visier von Cyberkriminellen

Mit Social Engineering-Angriffen haben es Kriminelle verstärkt auf C-Level-Führungskräfte abgesehen, die Zugang zu kritischen Informationen im Unternehmen haben.

Was anstellen mit den Daten?

Jede KI ist nur so gut, wie die ihr zu Grunde liegende Datenbasis. Beim Blick auf nahende oder gerade entstehende Geschäftsmodelle sind darum das Verständnis und die Nutzung der vorhandenen Informationen essenziell. Dieser Dringlichkeit zum Trotz ist es um die operative Umsetzung von Analytics-Projekten nicht immer zum Besten bestellt. Es fehlt an Wissen und Experten.

Fünf Hürden bei der Datenintegration und bewährte Lösungen aus der Praxis

Die Datenschlacht ist in vollem Gange: Unternehmen, die ihre Daten nicht für die Geschäftsausrichtung nutzen können, werden dem Wettbewerbsdruck nicht standhalten können.

Predictive Maintenance für eine erhöhte Batterielebensdauer

Sandi Horvat von Comtrade Digital Services erläutert in dem Gastbeitrag für silicon.de, wie man den Lebenszyklus von Industriebatterien im Fuhrpark intelligent verlängern kann.

Citizen IT – Eine Lösung für den Mittelstand?

Gartner-Analyst Christian Hestermann erläutert für silicon.de, was sich hinter dem Konzept Citizen IT verbirgt und wieso sich gerade mittelständische Unternehmen damit auseinandersetzen sollten.

Das 6. Pentaho User Meeting: Die Grundlage von allem ist Datenintegration

Die Wetter-App zeigt für Frankfurt Regen an. Der Blick aus dem Fenster sagt jedoch: Sonne und 12 Grad. Die Datenbasis des Wetterdienstes scheint nicht besonders gut zu sein. Oder nur nicht ausreichend integriert? Gute Tipps für Datenintegration hätten die Frankfurter Wetterfrösche direkt vor Ort bekommen können: mit acht Vorträgen und 80 Teilnehmern fand das Pentaho User Meeting zum 6. Mal in der Mainmetropole statt.

KI: Geben Sie sich nicht mit einer Kurzgeschichte zufrieden

Wenn Menschen einen bestehenden Prozess einfach akzeptieren und ihn dann mithilfe der KI automatisieren, können sie nur geringfügige Verbesserungen erzielen. KI wird am besten verwendet, wenn es menschliche Mitarbeiter unterstützt und völlig neue Prozesse in einer KI mit menschlichem Zentrum ermöglicht. Wie sich das Potenzial von KI in gemischten Belegschaften wirklich nutzen lässt, erklärt Veit Siegenheim von Avanade.

Netzwerktransformation: Wettbewerbsvorteil im digitalen Zeitalter

Seit jeher sind Unternehmen auf der Suche nach Wettbewerbsvorteilen. Vor der industriellen Revolution war Erfolg in dieser Suche oft Glückssache und eng an Faktoren wie die geografische Lage oder den Zugang zu natürlichen Ressourcen geknüpft. Heute aber halten Geschäftsführer einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil selbst in den Händen.

Predictive Maintenance im Fuhrpark: Wie Michelin mit Graph und RFID Reifen wartet

Vor allem im Güterverkehr auf der Straße sind Reifenpannen nicht nur ein Frage der Sicherheit, sondern auch ein Kostenfaktor. Fällt ein LKW unfallbedingt aus, kann das die ganze Logistikkette in Verzug bringen und Fuhrparkmanagern Zeit und Geld kosten. Der Reifenhersteller Michelin setzt für seinen Service „Tire Asset Management“ auf smarte Technologien. Neben RFID zur Übertragung der Sensordaten kommt dabei auch Graphtechnologie zum Einsatz.

Künstliche Intelligenz und Ethik im Kundenservice

Künstliche Intelligenz wird allerseits als die nächste Revolution im Wirtschaftsleben gehandelt. Das ist auch im Kundenservice nicht anders. Zwar stehen wir noch ganz am Anfang dieser Entwicklung, aber schon jetzt zeigt sich anhand erster Projekte, welches gewaltige Potential der Einsatz von künstlicher Intelligenz auf Produktivität und Effizienz im Unternehmen haben kann.