IT-News Router

Lancom-1780EW-4G+ (Bild: Lancom)

Lancom stellt ersten VPN-Router mit LTE-Advanced vor

Der Lancom 1780EW-4G+ unterstützt LTE-Advanced (CAT6) und stellt intern WLAN über 802.11ac bereit. Der Router kann über einen Gigabit-Ethernet-Port an einem externen Modem eingesetzt werden und lässt sich als Teil eines Software-defined Networks (SDN) über die Lancom Management Cloud verwalten.

Router (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin

Ein Jahr ohne Routerzwang: überwiegend positive Zwischenbilanz

Die freie Routerwahl ist für Endkunden seit 1. August gesetzlich verbrieft. Dem vom Bundestag im November 2015 verabschiedeten Gesetz war ein jahrelanges Tauziehen vorangegangen, bei dem die Netzbetreiber auch mit zu erwartenden technischen Schwierigkeiten argumentiert hatten – zu Unrecht, wie die Endgerätehersteller jetzt feststellen.

Router (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin

CIA hackt offenbar schon seit Jahren WLAN-Router

Der Geheimdienst verschafft sich jetzt bei Wikileaks veröffentlichten Dokumenten zufolge so Zugriff auf den Internetverkehr von überwachten Personen. Die CIA kann aber auch Schadsoftware einschleusen sowie den Datenverkehr manipulieren, um Sicherheitslücken auszunutzen.

Verhaftung (Bild: Shutterstock/Ilya Andriyanov)

Brite wegen Angriffen auf Telekom-Router verhaftet

Der 29-jährige soll hinter den Angriffen auf DSL-Router stecken, durch die im November über eine Million Kunden der Deutschen Telekom betroffen waren. Ihm wird nun Computersabotage in einem besonders schweren Fall vorgeworfen, da die Angriffe als “Gefährdung kritischer Infrastrukturen” eingestuft werden.

Breitband (Bild: Shutterstock / Ensuper)

Freie Routerwahl gilt auch für Bestandskunden

Das hat das Landgericht Essen in einem Verfahren zwischen der Verbraucherzentrale NRW und dem Netzbetreiber Gelsen-Net entschieden. Die Routerfreiheit hatte der Gesetzgeber zum 1. August 2016 mit Abschaffung des Routerzwangs eingeführt. Manche Firmen legten die Regelung aber so aus, dass sie nur für Neukunden gelten sollte.

Router von Symantec soll Sicherheit für IoT bieten

Symantec öffnet sich einen neuen Kanal für den Vertrieb der eigenen Sicherheitslösung Norton. Eingebettet in einen Router sorgt die Hardware für Sicherheitsprüfung des Traffics in einem lokalen Netz.

DSL-Router (Bild: Shutterstock)

Verbesserte Variante von DNSChanger greift Surfer über Lücken in Heim-Routern an

Darauf haben die Experten des IT-Security-Anbieters Proofpoint hingewiesen. Am größten ist die Gefahr für Nutzer des Chrome-Browsers auf Windows-Desktops und Android-Geräten. Zwar wurden einige verwundbare Routermodelle identifiziert, potenziell hält Proofpoint aber alle Heim-Router mit älteren Firmware-Version für gefährdet.

Netgear behebt Lecks in Routern

Zunächst steht für vier Modelle eine finale neue Firmware-Version bereit. Weitere Geräte werden in den nächsten Tagen ein Update erhalten. Eine bereits verfügbare Beta-Version sollte hingegen nach Möglichkeit nicht verwendet werden.

WLAN-Router Netgear R7000 (Bild: Netgear)

Sicherheitslücke in WLAN-Routern von Netgear aufgedeckt

Sie steckt in den hierzulande unter den Produktnamen AC1900 Nighthawk und AC1750 angebotenen Routermodellen R7000 und R6400. Bei beiden lässt sich durch Unbefugte aus der Ferne Schadcode einschleusen und ausführen von. Es reicht dazu aus, Nutzer zum Klick auf einen manipulierten Link zu bewegen.

Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Angriff auf Telekom-Router: Ausgenutzer Fehler war schon 20 Tage bekannt

Deutsche Experten werfen dem Konzern schlechtes Security-Management vor. Ihren Erkenntnissen zufolge wurde versäumt zu prüfen, ob für andere Router-Modelle veröffentlichte Schwachstellen auch bei den von einem taiwanischen Unternehmen gefertigten Telekom-Routern ausgenutzt werden können.

DSL-Router (Bild: Shutterstock)

Router – Forscher sehen große Sicherheitslücken

Router haben häufig Software-Schwachstellen und unsichere Passwörter. Sie bilden so ein Einfallstor für Angreifer. Das belegen jetzt die Ergebnisse einer anonymen Auswertung von rund 12.000 Routern durch Experten von ESET.

Router (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin

VATM stellt FAQ-Liste zur Routerfreiheit bereit

Seit 1. August haben Verbraucher die Wahl, welchen Router sie bei sich am Internetanschuss verwenden wollen. Seitdem müssen TK-Anbieter auch andere als die von ihnen vorgegebenen Endgeräte zulassen. Der TK-Brancheverband VATM hat nun einen kurzen Leitfaden bereitgestellt, der die wichtigsten Fragen dazu beantwortet.

AVM warnt erneut vor Telefonmissbrauch bei seinen Routern. (Bild: AVM)

AVM warnt erneut vor Telefonmissbrauch bei seinen Routern

In den vergangenen Tagen sei es “in einzelnen Fällen” dazu gekommen. Einfallstor ist eine Anfang 2014 oder 2015 entdeckte und jeweils bereits kurz darauf von dem Hersteller geschlossene Sicherheitslücke. Allerdings haben offenbar immer noch nicht alle Nutzer die Updates eingespielt.

VoIP-Router Lancom 1783VA-4G (Bild: Lancom).

Lancom bringt VoIP-Router 1783VA-4G mit VPN- und LTE-Support

Der Lancom 1783VA-4G hat fünf IPSec-VPN-Kanäle zur Standortvernetzung an Bord. Sollte das VDSL2-/ADSL2+-Modem nicht nutzbar sein, dient das integrierte LTE-Modem als Backup. Der Router lässt sich zudem für den parallelen Betrieb an ISDN- und All-IP-Anschlüssen konfigurieren.

AVM (Grafik: AVM)

AVM stellt reinen WLAN-Router Fritzbox 4040 vor

Die Fritzbox 4040 kommt als reiner Router ohne integriertes Modem und ist von der verfügbaren Internetzugangstechnik unabhängig. Sie ist etwas besser ausgestattet als die im vergangenen Jahr vorgestellte Fritzbox 4020. AVM will sie im zweiten Quartals für 89 Euro in den Handel bringen.

Router (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin

Die Notwendigkeit des Hardware-Vendor-Login

Auch nach dem Ende des Router-Zwanges gibt es noch immer offene Fragen. Ob das gut oder schlecht ist, nachdem nach über 2 Jahren dieser Zwang tatsächlich weg fällt, ist noch immer schwer zu sagen, meint Markus Hennig von dem Startup Ocedo.

DSL-Router (Bild: Shutterstock)

Routerzwang einstimmig abgeschafft

Für Kunden bedeutet das deutlich mehr Auswahl, denn nun können sie ohne Einschränkungen entscheiden, welchen Router sie für einen Anschluss verwenden. Das Gesetzt wird jedoch erst in etwa einem halben Jahr gültig.