IT-News Smartphone

Privatsphäre (Bild: Shutterstock)

NSO Group erweitert Software Pegasus um Spionage-Tool für Cloud-Konten

NSO Group, ein israelischer Sicherheitsanbieter, der Spionagesoftware für Geheimdienste und Strafverfolger entwickelt, hat offenbar den Funktionsumfang seiner Pegasus genannten Software deutlich erweitert. Sie soll nun auch in der Lage sein, Daten von Apple-, Google-, Facebook-, Amazon- und Microsoft-Konten abzuziehen. Bislang beschränkte sich die Anwendung darauf Daten von Smartphones auszulesen

Huawei (Bild: silicon.de)

Google setzt bestimmte Geschäfte mit Huawei aus

Auslöser ist das Dekret von US-Präsident Donald Trump zum nationalen Notstand in der Telekommunikation. Google soll jetzt als Folge die Lieferung bestimmter Hardware- und Softwareprodukte eingestellt haben – außer sie stehen unter einer Open-Source-Lizenz.

Android Q (Bild: Google)

Google veröffentlicht Beta 2 von Android Q

Die Beta 2 von Android Q bietet Support für faltbare Smartphones und integriert die aktuellen Android-Sicherheitspatches. Die Benutzung von Android soll mit der Unterstützung von Blasen effizienter werden.

WLAN-Router und Repeater (Bild: Eero)

Amazon stärkt Smart-Home-Sparte mit Kauf von Eero

Die Akquisition stärkt Amazons Smart-Home-Bereich, der nun eine eigene WLAN-Infrastruktur anbieten kann. Der Kaufpreis dürfte jenseits der 90 Millionen Euro liegen. Eero verkauft einen WLAN-Router mit passenden Repeatern.

Android (Grafik: Google)

Studie: Android sammelt zehnmal mehr Daten als iOS

Google fragt täglich 40-mal Daten von Android-Smartphones ab. Apple kommt bei seinen iPhones nur auf 4,2 Anfragen pro Tag. Schon nach einem Tag identifiziert Google die Interessen eines neuen Nutzers “mit bemerkenswerter Genauigkeit”.

Galaxy Note 9 (Bild: Samsung)

Ab 999 Euro: Samsung stellt Galaxy Note 9 vor

Wichtigste Unterschiede zum Vorgänger sind der mit 4000 mAh deutlich größere Akku sowie der Bluetooth fähige S-Pen. Für 999 Euro gibt es die Variante des Note 9 mit 128 GByte Speicher. Die Auslieferung des Smartphones beginnt am 24. August.

Ladekabel: USB-Typ-C (links), Apple Lightning (mitte), Micro-USB (rechts) (Bild: ZDNet.de)

Universelle Smartphone-Ladegeräte: EU prüft weitere Maßnahmen

Eine Studie soll Kosten und Vorteile eines universellen Ladegeräts offenlegen. Die EU-Kommission stuft die freiwilligen Fortschritte der Hersteller als unzureichend ein. Ziel es ist, 51.000 Tonnen Elektroschrott jährlich alleine durch Ladegeräte zu reduzieren.

iPhone 8 (Bild: Apple)

iPhone 8 meistverkauftes Smartphone

Nach Angaben von Counterpoint Research war das iPhone 8 im Mai das meistverkaufte Smartphone weltweit. Im Vormonat waren noch Samsungs Galaxy-S9-Modelle an der Spitze.

Apple-Samsung-Prozess (Bild: CNET.com)

Samsung und Apple beenden Patentstreit

Beide Unternehmen haben dem Gericht mitgeteilt, dass sie den seit 2011 geführten Patentstreit außergerichtlich beigelegt haben. Zu welchen Bedingungen ist unklar.

Galaxy S9. Lilac Purple (Bild: Samsung)

MWC 2018: Samsung stellt Galaxy S9 und Galaxy S9+ vor

Die Präsentation bestätigt die bereits durchgesickerten Details wie die Dual-Kamera des S9+. Die Super-Zeitlupenfunktion mit 960 Bildern pro Sekunde und die variable Blende integriert Samsung aber auch in die Kamera des S9. Der Marktstart erfolgt am 16. März.

Security Android (Bild: ZDNet mit Material von Shutterstock/Mikko-Lemola und Google)

Smartphone-Markt zum ersten Mal rückläufig

Laut Gartner werden praktisch nur noch iOS oder Android-Geräte gekauft. Schlechte Qualität im Einstieggsegment bremst Verkäufe. Verbraucher setzen zudem verstärkt auf Qualitätsprodukte, die seltener erneuert werden.

Windows 10 Mobile (Bild: Microsoft)

Microsoft stoppt Smartphone-Features

Nutzer von Windows Phone 7.5 und Windows Phone 8.0 können keine Live Tiles und Push-Benachrichtigungen mehr nutzen. Ein weiterer Schlussstrich unter Microsofts Gehversuchen im Smartphone-Markt.

Xiaomi Mi A1 zum Schleuderpreis

Gearbest verkauft das Android-One-Smartphone Xiaomi Mi A1 mit 32 GByte Speicher und 4 GByte RAM für 170 Euro. Regulär ist es vom Hersteller für 209 Euro erhältlich.

iPhone 6S (Bild: Apple)

Abgenutzte Akkus machen iPhone 6S und 7 langsamer

Wenn ein älteres iPhone plötzlich langsamer läuft, kann das nicht nur an den installierten Apps liegen. Offenbar drosselt Apple die Geräte künstlich, wenn der Akku stark gealtert ist. Dafür gibt es nun Indizien vom Entwickler des Geekbench.

Dank einer räumlichen Messung könne Face ID nicht durch Fotografien oder Masken getäuscht werden, hatte Apple bislang erklärt. (Bild: Apple)

iPhone X: Snowden kritisiert Freigabe von Face ID für Entwickler

Der Whistleblower sieht auch lauschende Assistenten-Systeme wie Amazon Echo und Google Home kritisch. Biometrische Merkmale hält er hinsichtlich der Sicherheit für eine schlechte Wahl, da sie unveränderlich und doch zu entwenden sind. Snowden empfiehlt Firmen, nicht mehr als absolut notwendige Daten zu sammeln.