IT-News Vista

Windows bekommt kritische Updates

Sämtliche Windows-Versionen von Vista bis Windows 10 bekommen Sicherheitsupdates. Daneben sind auch Office, Skype for Business und weitere Microsoft-Produkte von Lecks betroffen.

Vista war Ballmers größter Fehler

Grundsätzlich hätte Steve Ballmer viele Möglichkeiten gehabt, Fehler zu machen. Doch sein größter sei Windows Vista gewesen, gibt er jetzt unumwunden in einem Gespräch zu.

Marktanteil von Windows 8 bleibt weiter hinter Vista zurück

Gut fünf Monate nach der Veröffentlichung liegt der Marktanteil von Microsofts jüngsten Betriebssystem Windows 8 bei 3,2 Prozent. Damit zeigt die Wachstumskurve wie in den vergangenen Monaten zwar weiter nach oben, dennoch ist Windows 8 immer noch weniger weit verbreitet als das ungeliebte Windows Vista.

Microsofts April-Patchday bringt Fix für kritische IE-Lücke

Microsoft hat für den April-Patchday am kommenden Dienstag ein Update angekündigt, das eine als “kritisch” eingestufte Sicherheitslücke in Internet Explorer 6, 7, 8 und 9 stopfen soll. Ein Angreifer könnte die Schwachstelle nutzen, um Schadcode einzuschleusen und auszuführen.

Support für Windows 7 und Vista verlängert

Microsoft hat den Support für die beiden jüngsten Betriebssysteme Windows Vista und Windows 7 verlängert. Dadurch wird Vista noch bis April 2017 mit Sicherheitsupdates versorgt, für Windows gilt die neue Frist nun bis April 2020. Die verlängerten Support-Laufzeiten gelten für alle Varianten der beiden Betriebssysteme, also auch für die Home-Ausgaben.

Google schickt Facebook-Konkurrent Google+ ins Rennen

Google kündigt derzeit ein Social-Networking-Projekt nach dem anderen an. Neuester Streich ist der Dienst Google+, der Nutzer die Kommunikation mit Familie und Freunden über das Web erleichtern soll. Kurz gesagt. Es ist der Versuch Facebook Konkurrenz zu machen.

Markt für Betriebssysteme: Microsoft dominiert weiter

Microsoft dominiert nach aktuellen Gartner-Zahlen weiter den Markt für Betriebssysteme. Die zweitgrößten Anbieter von Betriebssystemen sind – gemessen am Umsatz – IBM und Hewlett-Packard. Insgesamt hatte der Markt im vergangenen Jahr ein Volumen von 20,4 Milliarden Euro.

So funktioniert Windows Intune

Der neue Microsoft-Service Windows Intune bringt das PC-Management in die Wolke. Vor allem kleine IT-Abteilungen könnten profitieren.

Mehrheit der Firmen-PCs läuft noch unter XP

Ein Jahr nach dem Marktstart von Windows 7 läuft auf einem Großteil der Business-PCs in Nordamerika und Europa noch Windows XP. Das haben die Analysten von Forrester Research herausgefunden. Das aktuellste Betriebssystem von Microsoft ist bislang auf jedem zehnten Unternehmensrechner im Einsatz.

“iPhone 4 könnte Apples Vista werden”

Seit die Empfangsprobleme von Apples neuem iPhone 4 bekannt sind, hagelt es für den Konzern nicht nur Kritik, sondern auch Spott und Häme aus allen Ecken. Jetzt hat Microsoft noch ein Schippchen drauf gelegt und einen erstaunlich selbstironischen Vergleich gezogen.

Vista: Kein Support mehr ohne Service Pack

Microsoft hat den Support für die erste Ausgabe von Windows Vista eingestellt. Drei Jahre nach dem Release der RTM-Version (Release of Manufacturing) gibt es damit nur noch Unterstützung für Anwender die das Service Pack 1 oder das Service Pack 2 aufgespielt haben.

Deutschland im Windows-7-Rausch

Windows 7 verkauft sich in Deutschland besser als im Rest der Welt. Microsofts Landeschef Achim Berg sprach in einem Interview mit der Rheinischen Post von einem “exzellenten Start”. Holpriger verläuft dagegen die Anlaufphase für den mobilen Abkömmling Windows Mobile 7 – der Verkaufsstart der Software wurde wieder einmal nach hinten verschoben.

Steve Ballmer in München

Mit Steve Ballmer gab sich in München ein seltener Gast die Ehre. Im BMW Classic Atrium stellte er sich den Fragen der Journalisten.

Ist Windows 7 wirklich sein Geld wert?

Am 22. Oktober kommt das neue Windows in die Regale. Microsoft rechnet daher schon einmal vor, dass es trotz der angespannten wirtschaftlichen Situation Sinn macht, in das neue Betriebssystem zu investieren.

Ein Sonnengott als Windows-Nachfolger

Vor rund einem Jahr waren erste Meldungen aufgetaucht, wonach Microsoft an einem grundlegend neuen Betriebssystem arbeitet. Nun sind Informationen zu einem Projekt durchgesickert, das offenbar in eine ähnliche Richtung zielt. Unter dem Codenamen Helios arbeiten die Microsoft-Forscher offenbar an einer Software, die die Entwicklung von Anwendungen für heterogene Plattformen erleichtern soll.

Cyberkriminelle kombinieren Taktiken

Das Sicherheitsunternehmen MessageLabs hat auf einen neuen Trend bei Cyberattacken hingewiesen. Demnach gehen Cyberkriminelle immer mehr dazu über, verschiedene Angriffstaktiken zu kombinieren.

Tipps und Tricks für’s Windows-7-Upgrade

Neben den bisher bekannten Anforderungen die Windows 7 an Hard- und Software stellt, fordert Microsofts neues Betriebssystem offenbar noch eine weitere Nutzer-Eigenschaft: Geduld. Der Konzern hat Testergebnisse veröffentlicht, wonach ein Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 weit über 20 Stunden dauern kann, wenn sich entsprechend viele Daten auf einem System befinden. Wir verraten ihnen sieben Tricks, die Zeit und Nerven sparen.

Tech.Ed: Wer braucht denn Windows 7?

Die Tech.Ed ist eine der wichtigsten Großveranstaltungen von Microsoft, die jährlich in allen Kontinenten stattfindet. Dort treffen sich IT-Manager und Entwickler und diskutieren über die neuesten Programme. silicon.de war für Sie in Australien mit der Kamera dabei.

Zero-Day-Lücke in Windows 7 und Vista entdeckt

Der Sicherheitsforscher Laurent Gaffie hat eine Zero-Day-Schwachstelle in Windows 7 und Vista entdeckt. Durch das Ausnutzen der Lücke kann ein Angreifer einen kritischen Systemfehler auslösen, der nach Auskunft von Gaffie zu einem sogenannten “Blue Screen of Death” führt.

Windows 7 wird den PC-Markt beleben

Windows 7 wird voraussichtlich die in letzter Zeit eher mittelmäßige Nachfrage nach Computern beleben. Analysten sehen einen allgemein positiven Trend für den Computermarkt durch Microsofts neues Betriebssystem.

Free Software Foundation macht Stimmung gegen Microsoft

An diesem Mittwoch hat die Free Software Foundation eine Kampagne gegen proprietäre Software im Allgemeinen und Windows 7 im Besonderen gestartet. Kurz vor dem offiziellen Marktstart sollen Unternehmen und Privatanwender auf sieben zentrale Gefahren von proprietärer Software hingewiesen.

Windows 7 RTM ohne Kampffisch

Die RTM-Version von Windows 7 wurde von Microsoft vor ein paar Tagen veröffentlicht. Damit ist auch der ‘Betta’-Kampffisch Geschichte. Mit Windows 7 will Microsoft die Windows-Nutzer wieder besänftigen und den schlechten Ruf von Vista vergessen machen.

XP Mode in Windows 7 wird Release Candidate

Mit dem XP Mode können auch Anwendungen, die ausschließlich für diese Betriebssystemversion vorliegen, unter Windows 7 laufen. Jetzt hat dieses Add-on den Status Release Candidate (RC) bekommen.

Ist Windows 7 schneller als seine Vorgänger?

Windows 7 ja oder nein – das ist eine vieldiskutierte Frage auch auf silicon.de. Der schlechte Ruf von Windows Vista fußt nicht zuletzt auf den enormen Anforderungen, die das Betriebssystem an die Hardware stellt. Unsere Kollegen von ZDNet.de verglichen Windows 7 in der Version RTM (Ready to Market) 7600.16385 mit dem aktuellen Vista und dem Vorgänger XP.