IT-News Lenovo

IBM Logo (Bild: IBM)

US Navy will auf IBM-Server verzichten

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo kaufte im vergangenen Jahr das x-86-Server-Geschäft von IBM. Aus Sicherheitsgründen soll das Waffensystem Aegis in Zukunft wieder US-amerikanische Technologie verwenden.

Die ThinkCentre Chromebox hat ein Volumen von einem Liter (Bild: Lenovo).

Lenovo bringt ThinkCentre Chromebox für 199 Dollar

Aufgrund der geringen Größe lässt sich der PC fast überall frei platzieren. Lenovo richtet sich mit der ThinkCentre Chromebox an Bildungseinrichtungen und kleine Unternehmen. Die Chromebox kann auch mit dem All-in-One-System ThinkCentre Tiny-in-One genutzt werden.

Forschern gelingt BIOS-Hack aus der Ferne

Dell, Hewlett-Packard und Lenovo: Sicherheitsforscher entdecken in nur wenigen Stunden zahlreiche Schwachstellen in Computer-BIOS. Angreifer können sie nutzen, um sichere Betriebssysteme wie Tails zu kompromittieren.

Logo Lenovo

Erstmals Lenovo-Smartphone mit Windows

Das Mobiltelefon soll im Lauf des Jahres erhältlich sein. Das hat Microsoft angekündigt. Der Softwarekonzern testet zudem eine Technical Preview auf einem Xiaomi Mi 4. Normalerweise läuft auf dem Gerät Android. Der Hersteller plant vorerst keine Windows-Geräte.

Lenovo Tab 2 A10-70 (Bild: Lenovo)

Lenovo stellt drei neue Tablets vor

Android oder Windows: Lenovo legt mit dem Tab 2 A8 und dem Tab 2 A10 die A-Serie neu auf. Sie unterstützen nun die Surround-Sound-Simulation Dolby Atmos. Das 130 Euro teure Windows-8.1-Tablet Ideapad Miix 300 eignet sich vor allem für Einsteiger.

Logo Lenovo

Lenovo wegen Superfish verklagt

Nachdem Lenovo bereits einen Imageschaden wegen der Adware Superfish verkrafen muss, sieht sich der Hersteller nun noch einer Klage gegenüber.

Windows Defender löscht Lenovo-Adware Superfish

Das in Windows integrierte Anti-Malware-Tool kann die Lenovo-Adware samt Stammzertifikat löschen. Nutzer von Firefox hingegen müssen den Eintrag jedoch manuell löschen. Zwischenzeitlich bietet auch der Hersteller ein Tool für das Entfernen des Sicherheitsrisikos.

(Bild: ARM)

Lenovo baut ARM-Supercomputer

Ein Forschungsprojekt mit dem britischen Science und Technology Facilities Council könnte mittelfristig zu einem kommerziellen Angebot mit ARM-Servern bei Lenovo führen.

Logo Lenovo

Q3: Lenovo überrascht mit guten Zahlen

Die Integration der x86-Server-Sparte von IBM scheint sich für Lenovo zu rechnen, schon im ersten Quartal nach der Übernahme kann die Sparte einen wichtigen Beitrag leisten. In den nächsten 12 Monaten soll hier der Umsatz von 1,2 auf 5 Milliarden ansteigen.

IDC (Bild: IDC)

IDC: PC-Markt verzeichnet leichtes Wachstum

Der Absatz von PCs in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika steigt auf 25,5 Millionen Einheiten. Den größten Anstieg gibt es in Westeuropa. HP und Lenovo bleiben an der Spitze und bauen ihren Vorsprung aus.

Logos von IBM und Lenovo

Lenovo integriert IBMs x86-Serversparte in Deutschland

Die x86-Geschäftsbereiche sowie die gesamte Belegschaft gehören seit 1. Januar zu Lenovo. Die Wartungsleistungen für System-x-Produkte übernimmt IBM im Auftrag der Chinesen. Durch die Übernahme ändert sich für Bestandskunden zunächst nichts.

Logo Lenovo

Lenovo will Dominanz von Apple und Samsung brechen

Große Ziele für 2015: Lenovo-CEO Yuanqing glaubt durch die Veränderungen im Smartphone-Markt, dass sein Unternehmen zur Spitze aufschließen kann. Gemeinsam mit Motorola liegt der Konzern weltweit auf Rang drei. Direkter Konkurrent ist momentan noch Xiaomi.

Motorola (Bild: Motorola/Lenovo)

Lenovo schließt Akquisition von Motorola Mobility ab

Lenovo hat die Mobilgerätesparte für 2,91 Milliarden Dollar von Google übernommen. Neben der Marke gehören zu dem Geschäft das aktuelle Produktangebot und über 2000 Patente. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft soll innerhalb von sechs Monaten Gewinne erzielen.

Lenovo plant Übernahme von BlackBerry

Lenovo plant Übernahme von BlackBerry

Einer anonymen Quelle zufolge will Lenovo 15 Dollar pro Aktie bezahlen. Das Maximalgebot liegt demnach bei 18 Dollar pro Anteilsschein. Diese Woche soll ein offizielles Angebot folgen. Lenovo hat bereits mehrfach versucht, BlackBerry zu übernehmen.

Die Thin Clients werden einfach in das Tiny-in-One eingeschoben. (Bild: Lenovo)

Lenovo stellt Thin Clients für modulares All-in-One-System vor

Nutzer können die ThinkCentre-Modelle M73 Tiny und M53 Tiny in den 23-Zoll-Monitor des ThinkCentre Tiny-in-One integrieren. Auf diese Weise soll Lenovo zufolge “einfache und kostengünstige Upgrades” möglich werden, “ohne die Notwendigkeit, das Display austauschen zu müssen”.

IBM und Lenovo

Lenovo schließt Übernahme von IBM-Serversparte ab

Lenovo wird auch als OEM-Partner Storage-Produkte und IBM-Systems-Manager-Lösungen vertreiben. Bei IBM verbleiben System z Mainframes, Power Systems, Storage Systems, Power-based Flex servers sowie die PureApplication und PureData Appliances.

IBM und Lenovo

Lenovo-Übernahme der IBM-Server-Sparte fast perfekt

Die x86-Sparte IBMs wird bereits Anfang Oktober zu Lenovo übergehen. Beide Unternehmen berichten jetzt, dass die ausstehenden Genehmigungen erteilt wurden. In weiteren Regionen werde der Übergang spätestens bis Ende des Jahres erwartet.

Das aufwändige HP-Ultrabook Spectre 13 Pro lässt sich über Touchscreen oder Sprachsteuerung bedienen. Quelle: HP

Weltweite Notebook-Verkäufe verzeichnen Wachstum

Mit einem Prozent wachsen die Verkäufe erstmals seit zwei Jahren wieder an. Dabei verbesserten sich die führenden fünf Hersteller im Schnitt um 16 Prozent. Vor einem Jahr meldeten sie ein Minus von 20 Prozent.

IBM und Lenovo

Lenovo darf IBMs x86-Server-Sparte übernehmen

Lenovo hat die Genehmigung für die Akquisition vom CFIUS erhalten. Vorigen Monat hatten bereits chinesische Kartellwächter zugestimmt. Damit ist die Verwendung von IBM-Servern im US-Verteidigungsministerium offenbar kein Grund, um die Übernahme zu stoppen.

idc

PC-Verkäufe steigen im zweiten Quartal um 10,5 Prozent

In der EMEA-Region haben PC-Hersteller 21,9 Millionen Geräte verkauft. IDC zufolge profitiert der Markt weiterhin vom Support-Ende von Windows XP. Das deutlichste Wachstum verzeichnet Lenovo mit einem Plus von 51 Prozent.

Logo Lenovo

Bis Jahresende will Lenovo Übernahme von IBMs x86-Servergeschäft abschließen

Lenovo geht davon aus bis Jahresende, die Akquisition von IBMs x86-Servergeschäft sowie von Googles Handysparte Motorola Mobility abschließen zu können. CEO Yang zufolge bestehen keine Probleme mit Regulierungsbehörden. Damit weist er auch einen WSJ-Bericht zurück, demnach die Übernahme des x86-Servergschäfts scheitern könnte.

Logo Lenovo

Lenovo erzielt im Geschäftsjahr 2014 Rekordumsatz und -gewinn

Das Fiskaljahr 2014 endet für Lenovo mit einem Rekordergebnis. Der Umsatz steigt um 14 Prozent auf 38,7 Milliarden Dollar. Einen Zuwachs von 29 Prozent verzeichnet der Konzern beim Gewinn. Zudem verkaufte es in der EMEA-Region erstmals mehr PCs als in China.

Lenovo Yoga 10 HD+ (Bild: Lenovo)

Lenovo Yoga 10 HD+ kommt mit Android und 18 Stunden Akkulaufzeit

Lenovo bringt das Yoga 10 HD+ mit Android als Betriebssystem auf den Markt. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 18 Stunden an. In den USA ist das Gerät bereits für 369 Dollar erhältlich. In Deutschland soll es ab 349 Euro verkauft werden.

Lenovo ThinkPad T510 (Bild: Lenovo)

Überhitzungsgefahr: Lenovo ruft ThinkPad-Akkus zurück

Lenovo zufolge sind etwa 37.400 Geräte in den USA und Kanada betroffen. Es soll einige Vorfälle gegeben haben, bei denen Computer und anderer Besitz von Nutzern beschädigt wurden. Die Akkus werden unabhängig vom Garantiestatus kostenlos ausgetauscht.

gartner IT-Ausgaben 2014

Gartner: Android erobert Spitze im Tablet-Markt

Gartner zufolge erreichte Android einen Marktanteil von 62 Prozent. Apple fällt mit 36 Prozent auf Rang 2 zurück. Hybridgeräte kommen bei den Kunden nicht gut an. Den Marktforschern zufolge soll sich das aber 2014 ändern.