Apache hängt Microsofts IIS wieder ab

EnterpriseSoftware

Microsofts ‘Internet Information Server’ (IIS) fällt zurück.

Microsofts ‘Internet Information Server’ (IIS) fällt zurück. Nachdem der Webserver in den vergangenen Monaten immer wieder Zuwächse in der Verbreitung melden konnte, hat die Open-Source-Alternative ‘Apache’ nun offenbar wieder Boden gutgemacht.
Der Webstatistiker ‘Netcraft’ analysiert regelmäßig 45 Millionen Websites. Davon waren im vergangenen Monat 67,4 Prozent auf Apache Webservern abgelegt – ein Plus von 2,8 Prozent gegenüber dem Vormonat. Der IIS liefert derzeit 21 Prozent der weltweit untersuchten Websites aus – und ist damit auf den Verbreitungsstand des Jahres 2001 zurückgefallen.

Ausschlaggebend ist nach Angaben von Netcraft der Wechsel einiger großer Domain- und Webhoster auf Linux als Betriebssystem und Apache als Webserver. Netcraft-Analysen zufolge soll beispielsweise der Anbieter ‘register.com’ zunächst auf die Microsoft-Plattformen migriert sein, bevor er nun wieder auf die freie Softwarealternative gewechselt hat.