CIA fahndet online nach irakischen Waffen

EnterpriseSicherheit

Die US-Regierung sucht jetzt per Internet nach irakischen Massenvernichtungswaffen.

Die US-Regierung sucht jetzt per Internet nach irakischen Massenvernichtungswaffen. Die CIA hat ein Formular online gestellt, in dem man dazu Hinweise eintragen kann. Außerdem interessiert sich der Geheimdienst für Angaben über Führer der Baath-Partei, Al-Qaida-Terroristen und vermisste Angehörige der Koalitionstruppen.
In einem Einleitungstext fordert die CIA ihre Informanten dazu auf, den Namen, die Nationalität, die Beschäftigung, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer und die Faxnummer anzugeben. So könne man die Informationen schnell prüfen, heißt es. Im eigentlichen Formular werden die persönlichen Angaben dagegen als ‘optional’ bezeichnet. Das Formular liegt in englischer und arabischer Version vor. Alle Informationen und die Angaben zur Identität würden sorgfältig geschützt, so der Geheimdienst.

CIA-Chef George J. Tenet hatte kürzlich in einer Rede in der Washingtoner Georgetown University die Arbeit der amerikanischen Geheimdienste vor dem Irak-Krieg verteidigt. In diesem Geschäft liege man nie völlig richtig oder völlig falsch, meinte er. Über irakische Massenvernichtungswaffen hätten nur ungenaue Informationen vorgelegen.