Gmail äugt nach Hotmail-Nutzern

EnterpriseSoftware

Google hat in seinen Freemail-Dienst Gmail eine Funktion eingebaut, mit der Adressbücher, einfach in Gmail importiert werden können.

Google hat in seinen Freemail-Dienst Gmail eine Funktion eingebaut, mit der Adressbücher, die Nutzer von Yahoo Mail, MSN Hotmail und AOL Mail angelegt haben, einfach in Gmail importiert werden können. Diese Funktion erlaubt es auch, die Kontakte aus Microsoft Outlook zu übertragen. Ein Google-Sprecher bestätigte die Neuerung, wollte sie aber nicht kommentieren.
AOL Mail und MSN Hotmail erlauben ebenfalls, die Adressbücher aus Outlook zu importieren. Yahoo Mail gestattet ferner, ein Adressbuch in einen anderen Freemail-Dienst zu exportieren. Bei AOL Mail und MSN Hotmail funktioniert das dagegen nur über ein Zusatzprogramm.

Erst kürzlich hatten Anwender MSN Hotmail vorgeworfen, Einladungen zur Teilnahme an Gmail zu blockieren. Google hatte damals “sehr geringe Probleme” mit MSN Hotmail bestätigt. Redmond hatte die Vorwürfe dagegen komplett zurückgewiesen.