Mega-Virus Download.Ject kehrt zurück

EnterpriseSicherheit

Der Virus ‘Download.Ject’ alias ‘Scob’, der im Juni die Anwender heimgesucht hatte, kehrt jetzt über Instant-Messaging-Programme zurück.

Der Virus ‘Download.Ject’ alias ‘Scob’, der im Juni die Anwender heimgesucht hatte, kehrt jetzt über Instant-Messaging-Programme zurück. Davor warnt das US-Sicherheitsunternehmen PivX Solutions. Danach attackieren Hacker mit einer neuen Version der Malware ungepatchte Versionen des Internet Explorers und Outlook. Rechner mit dem Service Pack 2 für Windows XP sind nicht gefährdet.
Der Angriff beginnt mit einer Nachricht, die an Nutzer des AOL Instant Messenger und des ICQ-Instant-Messaging-Programms geschickt wird. Der Empfänger wird mit Botschaften wie “Check out my new home page!” eingeladen, auf einen Weblink zu klicken. Nach dem Klick wird der Anwender zu einer Website verbunden, von der die Malware auf den Rechner geladen wird.

Nach Angaben der Sicherheitsexperten öffnet der Trojaner eine Hintertür, über die Angreifer weitere Programme auf den Rechner laden können. Außerdem macht die Malware eine ‘Adult’-Site zur Startseite des Internet Explorers. Die Webseiten mit dem Trojaner werden in Russland, den USA und Uruguay gehostet. PivX Solutions hat nach eigenen Angaben die Hersteller von Anti-Viren-Software informiert.