Microsoft sichert sich Patent auf Unix-Programm Sudo

EnterpriseSoftware

Microsoft hat erneut eine Methode patentiert, die bislang in der Unix-Welt bekannt war.

Microsoft hat erneut eine Methode patentiert, die bislang in der Unix-Welt bekannt war. Mit dem Patent 6,775,781 hat das Unternehmen jetzt so genannte “Administrative Security Systems and Methods” sichern lassen. Die Patentschrift scheint aber das Unix-Programm ‘Sudo’ zu beschreiben (Super User DO).
Mit dem Public-Domain-Programm können Usern teilweise Administrator-Rechte verliehen werden. Wie jetzt bekannt wurde, hatte Microsoft am 10. August das Patent erhalten. Die Zusammenfassung erklärt: “Ein Computer, wie etwa eine Netzwerk-Appliance, führt einen administrativen Sicherheitsprozess aus, der darauf hin angelegt ist, unter privilegierten administrativen Rechten zu laufen.” Der Prozess könne dann administrative Funktionen in der Funktions-Bibliothek eines Betriebssystems anstoßen, so die Patentschrift weiter.

Immer wieder versucht Microsoft, wie zum Beispiel mit der Patentanmeldung für den Doppelklick, oder der Anmeldung beim australischen Patentgericht für virtuelle Arbeitsumgebung, wie sie vor allem in Unix- und Linux-Programmen zu finden sind, Patente der Unix-Welt zu ergattern, die offensichtlich schon länger in Gebrauch sind.