Oracle bringt der Business-Suite RFID bei

EnterpriseSoftware

Die E-Business Suite von Oracle wird voraussichtlich in 60 Tagen ein größeres Update verpasst bekommen.

Die E-Business Suite von Oracle wird voraussichtlich in 60 Tagen ein größeres Update verpasst bekommen. Die neue Suite ’11i.10′ soll vor allem mehr Funktionalitäten für die Industrie und auch branchenspezifische Lösungen bereit halten. Diese Funktionen ließen sich aber auch untereinander verknüpfen.
“Oracle fügt mindesten 2100 neue Funktionen in die Version 11i.10 ein”, erklärte Charles Phillips, President von Oracle. Auch zwei neue Produkte sind darunter. Das wichtigste dürfte die Unterstützung für RFID in der Warehouse-Management-Applikation sein. Die neue Version biete verbesserte Möglichkeiten für die Bestandsaufnahme und auch die Zulieferkette solle dadurch transparenter werden.

Die ‘Enterprise Manager Grid Control’ wird besser in den Application-Manager integriert. Oracle-Mitarbeiter erklärten, dass durch das verbesserte Zusammenspiel der beiden Programme die Latenzzeit verringert werde und dass Administratoren die Möglichkeit hätten sowohl die Hardware als auch die Applikation über ein einzelnes Web-Portal zu verwalten.

In dem Update hat Oracle auch einige Industrie-spezifische Verbesserungen integriert. So etwa für Hersteller, für medizinische Industrie und auch für den öffentlichen Bereich wurden Anpassungen vorgenommen. Diese seien zwar immer speziell auf einen Bereich zugeschnitten, aber laut Oracle für alle Nutzer der Business-Suite nutzbar. Die Erweiterung für Verwaltungen etwa helfe vor allem bei Dokumenten und Formularen, die häufig verwendet werden.