3Com mit IP-Telephonie für den Mittelstand

EnterpriseSoftware

Der Netzwerkhersteller 3Com hat die IP-Telephonie-Plattform ‘NBX V3000’ auf den Markt gebracht.

Der Netzwerkhersteller 3Com hat die IP-Telephonie-Plattform ‘NBX V3000’ auf den Markt gebracht. Das Angebot richtet sich kleine und mittelständische Unternehmen – darunter versteht 3Com Firmen mit bis zu 1.500 Mitarbeitern. Diese können mit der Plattform via SIP (Session Initiation Protocol) über das Internet telefonieren und Zusatzdienste nutzen.
“IP-Telephonie ist wesentlich mehr als nur billiges Telefonieren über das Internet”, hieß es von Espen Lund, Geschäftsführer 3Com in Deutschland, Österreich und der Schweiz. “Es ist intelligenteres Telefonieren, das viele Zusatzfunktionen und die Integration von Telefon und PC-Anwendungen ermöglicht.” So biete die Plattform einen Anrufbeantworter, Aufzeichnung von Anrufinformationen, automatische Rufweiterleitung, Computer/Telephonie-Integration und Warteschleifen-Funktionen.

Laut 3Com lässt sich das System einfach mit Anwendungen wie Lotus Notes oder Microsoft Exchange verknüpfen und über das Web managen. Das Unternehmen bietet für die Plattform zudem Software-Erweiterungen an. Dazu gehören eine Call-Center-Lösung und Anwendungen für Customer Relationship Management.