Montavista baut neues Echtzeitlinux

EnterpriseSoftware

Der Embedded-Linux-Spezialist Monatvista will jetzt auch in Bereiche vorstoßen, in denen bislang vor allem proprietäre Produkte vorherrschen.

Der Embedded-Linux-Spezialist Monatvista will jetzt auch in Bereiche vorstoßen, in denen bislang vor allem proprietäre Produkte vorherrschen. So sollen, wenn es nach den Plänen der Kalifornier geht, bald schon DVD-Spieler, Camcorder oder Autos mit dem Open-Source-Betriebssystem einem ‘Echtzeit-Linux’ gesteuert werden.
Bislang konnte sich das Unternehmen aber im sogenannten Embedded-Sektor nur sehr schlecht durchsetzen. Der Grund dafür: In diesen Systemen ist eine schnelle Reaktionszeit sehr wichtig und die konnte mit Linux bislang nicht erreicht werden.

Im Verlauf der Woche wollen die Entwickler ein Echtzeitsystem vorstellen und daneben auch einen Patch veröffentlichen, der älteren Versionen Echtzeitfähigkeiten geben soll. Dies wird dann erreicht, wenn ein System innerhalb einer vorgegebenen Zeitspanne eine Anfrage bearbeiten kann.

Das soll nun direkt im Kernel möglich gemacht werden. Ein Entwickler von Montavista erklärte, dass der neue Kernel bereits an die Kernel-Mailingliste geschickt worden sei. Erste Produkte sollen im neuen Jahr auf den Markt kommen.