Neue Kampagne gegen Softwarepatente

EnterpriseSoftware

Florian Müller, Geschäftsführer von SWM Software-Marketing, hat mit Unterstützung von 1&1, MySQL und Red Hat eine neue Kampagne gegen Softwarepatente in der EU gestartet.

Florian Müller, Geschäftsführer des Starnberger Unternehmens SWM Software-Marketing, hat mit Unterstützung von 1&1, MySQL und Red Hat eine neue Kampagne gegen Softwarepatente in der EU gestartet: NoSoftwarePatents.com. Unter dieser Adresse stellt Müller in den zwölf EU-Amtssprachen Informationen zu den Softwarepatenten bereit, Übersetzungen in weitere Sprachen sollen folgen.
In Europa sei Software bereits durch das Urheberrecht geschützt, so Müller. Das europäische Patentübereinkommen lasse keine Patente auf Software zu, dennoch seien bereits Tausende De-facto-Softwarepatente erteilt worden. Jetzt befinde sich die Europäische Union in “der entscheidenden Phase des Gesetzgebungsverfahrens für eine Softwarepatente-Richtlinie”.

“Softwarepatente würden die ganze Wirtschaft und Gesellschaft teuer zu stehen kommen”, hieß es von Müller. “Unter dem Strich schaffen sie mehr Unrecht als Recht. Es gibt nur eine kleine Gruppe von Leuten im Patentwesen, die von ihnen profitieren würden, und einige große US-Unternehmen führen etwas im Schilde. Das öffentliche Interesse muss sich durchsetzen.”

Müller rief vor allem die Betreiber von Websites auf, die Kampagne zu unterstützen. Die Ansichten, die von der Kampagne ausgedrückt werden, seien dabei “nicht zwangsläufig” die Ansichten von 1&1, Red Hat und MySQL.