Freudenberg IT zielt auf Asien und Osteuropa

EnterpriseSoftware

Der IT-Dienstleister Freudenberg IT sucht die Nähe zum Kunden und will sich deshalb international aufstellen.

Der IT-Dienstleister Freudenberg IT (F-IT) sucht die Nähe zum Kunden und will sich deshalb international aufstellen. In Wachstumsmärkten wie USA, Asien und Osteuropa will das Weinheimer Unternehmen künftig vertreten sein. Der Dienstleister erhofft sich dadurch auch “Synergieeffekte” für das Europa-Geschäft.
Seit einem Jahr hat das Unternehmen in den Staaten mit der Tochter Freudenberg IT LP einen Fuß in der Tür. Anfang 2005 soll eine Niederlassung in China ihre Pforten öffnen. “Dann können wir unsere Kunden bei der Gestaltung und Konzeption ihrer internationalen Geschäftsprozesse sowie deren Realisierung noch besser beraten”, sagt Ralf Krieger, Geschäftsführer F-IT.

“Internationale Kunden erwarten permanente Präsenz und lokalen Support von ihren IT-Dienstleistern”, erklärt Krieger. Für das Unternehmen folge daraus, sich dort aufzustellen, wo auch die Kunden sind. “Bei temporären Bedarf werden auch wir nur temporär präsent sein.” Zum Beispiel im Beratungs- und Projektgeschäft.” Mit der Internationalen Aufstellung könne F-IT auch für Service und Support zugewinnen, den das Unternehmen dann rund um die Uhr in drei verschiedenen Zeitzonen anbieten kann. Aber auch Überkapazitäten lassen sich so besser ausgleichen.