HP und Cisco bringen Ethernet Switch und Blade zusammen

CloudEnterpriseServer

Wer bereits Ciscos Gigabit-Ethernet-Switches einsetzt und auch Hewlett-Packard-Blades nutzen will, hat es jetzt leichter.

Wer bereits Ciscos Gigabit-Ethernet-Switches einsetzt und auch Hewlett-Packard (HP)-Blades nutzen will, hat es jetzt leichter. Die beiden Hersteller haben sich auf ein komplett ineinander passendes Produktpaket geeinigt. Dabei haben sie auf Basis von Cisco-Produkten einen Ethernet Switch konstruiert, der perfekt in die Chassis der HP-Blades passen soll.
Wie die Unternehmen melden, ist das neue Produkt auf Grundlage von Ciscos ‘2970’-Produktreihe und bei HP für das ‘BladeSystem’ Server Chassis gebaut worden. Mit der neuen Architektur wollen beide Unternehmen neue Kundengruppen adressieren. HP hat sogar vor, gegenüber den anderen Blade-Herstellern IBM und Dell Boden gut zu machen. IBM hat schließlich bereits im August letzten Jahres mit dem führenden Netzwerkkonzern einen entsprechenden Deal für Ethernet Switches in Blades abgeschlossen.

Die Tatsache, dass Blade-Server einerseits immer zuverlässiger und andererseits immer besser werden, lockt viele interessierte Neukunden. HP geht jetzt ebenfalls diese Kooperation mit Cisco ein, weil die meisten Unternehmen irgendwo ein Netzwerkbauteil von Cisco haben – dafür spricht deren weltweiter Marktanteil im Ethernet Switching von etwa 70 Prozent. Bislang hatte das Unternehmen vorzugsweise die Switches von Nortel im Angebot. Der Konzern hofft jetzt auf neue Kunden. Die integrierten Produkte sollen im Februar auf den Markt kommen.