Patches für den Firefox

EnterpriseSoftware

Die Version 1.0.5 des alternativen Browsers ‘Firefox’ soll stabiler sein, als der Vorgänger und dabei noch einige Sicherheitslücken schließen.

Die Version 1.0.5 des alternativen Browsers ‘Firefox’ soll stabiler sein, als der Vorgänger und dabei noch einige Sicherheitslücken schließen. Ein Sprecher der Mozilla Foundation erklärte, dass auch für die Mozilla Suite und das Mailprogramm ‘Thunderbird’ ähnliche Updates in den nächsten Wochen folgen würden.

Ein Fehler über den sich in verschiedenen Browsern Dialogboxen fälschen lassen, was zu Phishing-Attacken ausgenutzt werden könnte, sei laut der Mozilla-Foundation ebenfalls geschlossen worden, wie US-Medien berichten. Jedoch lässt sich in dem Advisory von Secunia der Fehler auch mit der neuen Version replizieren. 

Das dänische Sicherheitsunternehmen meldet zeitgleich zur Veröffentlichung des Firefox verschiedene ‘hochkritische’ Verwundbarkeiten im Mozilla Browser. Dabei ließen sich Sicherheitsvorkehrungen umgehen, so genanntes Cross Site Scripting und Systemzugang sowie das Ausführen von beliebigem Code sei über verschiedene Fehler möglich, meldet das Unternehmen. Secunia rät, nur vertrauenswürdige Seiten anzusurfen. Zudem würden die Fehler mit der nächsten Version 1.7.9 behoben.