Virus Mytob besticht durch Artenvielfalt

EnterpriseSicherheit

Mittlerweile 40 Mitglieder zählt die Familie um den Mytob-Virus, alleine am letzten Wochenende seien, so Sicherheitsexperten, 6 neue Varianten aufgetaucht.

Mittlerweile 40 Mitglieder zählt die Familie um den Mytob-Virus. Alleine am letzten Wochenende seien, so Sicherheitsexperten, 6 neue Varianten aufgetaucht. Die Analysten machen an diesen Zahlen einen neuen Trend unter Viren-Autoren fest, die immer mehr Varianten zu einem Virus ‘veröffentlichen’.

“Die Mytob-Autoren waren sehr fleißig”, erklärte Graham Cluley, Mitarbeiter von Sophos in US-Medien. “Sie versuchen die Viren-Filter zu umgehen, indem sie ständig kleine Veränderungen vornehmen und den Virus optimieren.”

Die Artenvielfalt hat besonders im letzten Jahr stark zugenommen. “Mittlerweile werden Viren und Würmer vor allem aus finanziellen Interessen heraus geschrieben”, erklärte Cluley, also etwa um die Rechner in Spam-Zombies umzuwandeln, oder um an vertrauliche Daten heranzukommen. “Damit haben die Autoren einen echten Anreiz, Antiviren-Tools zu umgehen.”