Tastatur von Microsoft liest Fingerabdrücke

EnterpriseSoftware

‘Wireless Desktop Elite’ heißt das neue Set von Microsoft, eine Tastatur gekoppelt mit einer Maus und einem optischen Fingerprint Reader.

‘Wireless Desktop Elite’ heißt das neue Set von Microsoft, eine Tastatur gekoppelt mit einer Maus und einem optischen Fingerprint Reader. Das Set kommt ohne Kabel aus und ist entweder mit Funktechnologie oder mit Bluetooth erhältlich. Über den Fingerabdruckscanner kann sich der Nutzer für den Arbeitsplatz, Anwendungen sowie Webseiten authentifizieren. Mit dem Scanner lassen sich verschiedene Passwörter speichern, per Fingerabdruck werden diese dann an die entsprechende Anwendung überspielt.
 
In dem entsprechenden Bundle kommt ein Bluetooth-Transceiver-Stick mit. Damit können nicht nur Tastatur und Maus angeschlossen werden, sondern auch sieben weitere Bluetooth-Geräte. So solle Anwendern die Authentifizierung erleichtert werden. Nach Einschätzung von Microsoft sind es im Schnitt bis zu 13 Passwörter, die ein Anwender behalten müsse. Mit der biometrischen Erkennung falle diese Gedächtnisübung weg. 

Für “hochsensible Bereiche, wie zum Beispiel Onlinebanking”, warnt Microsoft, solle dennoch eine manuelle Eingabe der Passwörter bevorzugt werden. Denn die Erkennung per Fingerabdruck sei kein neuer Sicherheitsstandard, sondern lediglich eine Arbeitserleichterung. Das Set ist ab sofort erhältlich und bis Ende April kostet das kabellose Maus-Tastatur-Set 69,99 EUR, statt bisher 99,99 EUR, allerdings nur bei teilnehmenden Fachhändlern. Die Bluetooth-Variante ist für 169 Euro zu haben