Phisher locken jetzt mit Geld

EnterpriseSicherheit

Die Phisher gehen mit einer neuen Masche auf Opferfang, und bieten fünf Dollar für das Ausfüllen eines per E-Mail übersandten Fragebogens mit vertraulichen Daten.

Die Phisher gehen mit einer neuen Masche auf Opferfang. Kunden der US-amerikanischen ‘Citizens Bank’ wurden fünf Dollar dafür geboten, wenn sie einen per E-Mail übersandten Fragebogen mit vertraulichen Daten ausfüllen. Die E-Mail kam im Layout einer offiziellen E-Mail der Bank daher, stammte aber von Phishern.

“Fünf Dollar ist nicht wenig”, sagte Bill Franklin, Chef des Sicherheitsunternehmens Zero Spam Network, in US-Medien. “Dafür würde ich den Fragebogen ausfüllen -wenn er von meiner Bank stammen würde.” Wahrscheinlich könnten die Phisher mit diesem Trick viele Anwender in die Falle locken. “Das ist eine sehr bedenkliche Entwicklung”, so Franklin.

Nach Angaben von Experten wurden die Phishing-Mails von britischen und niederländischen Internet Service Providern versandt. Die E-Mail mit dem Titel ‘Citizens Bank instant $5 reward survey’ enthielt die korrekten Logos des Bankhauses. Auf die Spur der Datendiebe kam man jedoch, weil das Anschreiben grammatikalische Fehler aufwies. Zudem wurden die Herausgabe der Kreditkartennummer und der Online-PIN eingefordert – was keine seriöse Bank per E-Mail verlangt.