Schlund + Partner erweitert Angebot mit mehr Funktionen

EnterpriseSoftware

Der Karlsruher Internet-Dienstleister Schlund + Partner hat auf Grund einer umfangreichen Usability-Studie sein Konfigurationsmenü runderneuert.

Der Karlsruher Internet-Dienstleister Schlund + Partner hat auf Grund einer umfangreichen Usability-Studie sein Konfigurationsmenü runderneuert. Daneben biete die Benutzerschnittstelle zur Verwaltung von Webhosting-Paketen, dedizierten Servern, DSL-Zugängen, Team-Sites und Mailkonten mehrere neue Funktionen. Der Speicherplatz für E-Mails wurde gleichzeitig auf 1000 Megabyte je Postfach erhöht, für alle E-Mail-Konten ist auch der Zugriff auf das IMAP-Protokoll möglich.

Über das Konfigurationsmenü können Anwender nun E-Mail-Adressen einrichten und löschen, Passwörter festsetzen oder geschützte Verzeichnisse für Websites erstellen. Persönliche Daten wie Bankverbindung und Anschrift können online geändert und Rechnungen oder Statistiken eingesehen werden.

Über die integrierte DNS-Verwaltung können Nameserver, IP-Adressen und MX-Einträge individuell eingestellt und Subdomains angelegt werden. Darüber hinaus kann mit dem FTP-Server direkt auf die Verzeichnisse einer Web-Präsenz zugegriffen und Zip-Archive erstellt und entpackt werden.

Mit 1000 Megabyte steht künftig für jedes einzelne E-Mail-Konto 20 mal soviel Speicherplatz zur Verfügung wie bisher. Nutzer können auch über das IMAP-Protokoll auf ihre elektronische Post zugreifen. Dabei bleiben alle Mails auf dem Server im Rechenzentrum des Providers und werden nur zum Lesen kurzfristig auf den Client des Anwenders übertragen. Damit können Nutzer von verschiedenen Rechnern auf ihre Mails zugreifen, auch mit mobilen Endgeräten wie Handys oder PDAs.