Symantec macht Backup Management

EnterpriseSoftware

Unter dem Namen ‘LiveState Recovery Manager 3.0’ will der Security-Spezialist Symantec eine Lösung für die Verwaltung der Backup-Prozesse auf den Markt bringen.

Unter dem Namen ‘LiveState Recovery Manager 3.0’ will der Security-Spezialist Symantec eine Lösung für die Verwaltung der Backup-Prozesse auf den Markt bringen, berichtet die US-Presse vorab. Die Software – das sickerte durch – soll ganze Unternehmensnetzwerke für die Backup-Aufgaben transparent machen.

Das Produkt ist nicht zu verwechseln mit Symantecs ‘LiveState Recovery 3.0’, einer Datenschutzlösung. Das neue Produkt soll sich vielmehr darauf beschränken, dass die Admins eine integrierte und konsolidierte Sicht auf sämtliche Geräte und Systeme erhalten, die für ein Backup in Frage kommen. Mit der Software sollen sie die einzelnen Backup-Schritte isolieren und den Status der Prozesse besser verfolgen können – und zwar im gesamten Netz, sofern alle Geräte und Systeme identifiziert und eingespeichert sind.

Die Software soll noch in dieser Woche offiziell angekündigt werden und wird selbstredend Schnittstellen zu den grundlegenden Symantec-Produkten aufweisen. So soll die Verbindung mit dem Remote-Monitoring-Produkt ‘pcAnywhere’ gegeben sein, heißt es. Die Software wird für April erwartet und steht, ersten Analysten zufolge, für Symantecs Strategie, den Kunden einen holistischen Storage-Plan anzubieten – im Gegensatz dazu stehen die komplizierten Insellösungen, die viele Unternehmen in den letzten Jahrzehnten entwickelt haben.