Sage erneuert Software für Webshops

EnterpriseSoftware

Das Release GS-Shop 2.30 richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen, die einen professionellen Online-Shop erstellen möchten.

Sage hat eine neue Version der Shop-Software GS-Shop auf den Markt gebracht. Release 2.30 richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen, die einen professionellen Online-Shop erstellen möchten.

Das Programmdesign ist komplett überarbeitet worden und erleichtert durch zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten ein flexibles System zur Berechnung der Versandkosten. Anstelle der bisher verfügbaren Versandkostenberechnung ergibt sich die Summe der Versandkosten einer Bestellung nunmehr aus den Frachtkosten zuzüglich Versicherung und Zahlungskosten. Über eine Schnittstelle lässt sich GS-Shop zudem an GS-Auftrag, das Warenwirtschaftssystem aus der GS-Produktfamilie, oder an den PC-Kaufmann anbinden.

Außerdem wurde in GS-Shop 2.30 eine neue Statistik integriert. Zu den Statistiken gehören Auswertungen über Shop-Besucher, Neukunden, aufgerufene Artikelseiten, erfolglose und erfolgreiche Produktsuchen, Onlinebestellungen oder verkaufte Artikel. Diese können frei angepasst, sortiert und gefiltert sowie in verschiedenen Varianten grafisch dargestellt werden. Neu ist darüber hinaus auch Cross-Selling, das dem Kunden passende, zusätzliche Artikel anbietet, die von anderen Käufern in der Vergangenheit mitgekauft wurden.

Schließlich gilt ab der neuen Version die optionale Zahlweise 3D-Secure, die Online-Händler vor Missbrauch von Kreditkarten oder falsch angegebenen Kartennummern schützt. GS-Shop 2.30 ist ab sofort verfügbar und kostet 499 Euro.