Geldspritze für Suchmaschinen-Startup Endeca von SAP und Intel

CloudEnterpriseServer

Endeca Technologies hat Investionen in Höhe von 15 Millionen Dollar von den beiden Branchengrößen Intel und SAP erhalten, was als weiteres Zeichen für die Bedeutung von Suchfunktionen in Unternehmen gewertet werden muss.

Zu der jüngsten Finanzierungsrunde von Endeca Technologies hab Intel 10 Millionen und SAP 5 Millionen Dollar beigesteuert – und natürlich erhoffen sich die beiden Unternehmen Vorteile aus den Investitionen.

Intel will zum Beispiel sicherstellen, dass die nächste Generation seiner Mehrkern-Prozessoren eine zentrale Rolle im wachsenden Suchmarkt spielt. “Zugangsplattformen für Informationen sind wichtig wenn es darum geht, große Datensammlungen zu verlinken. Und wenn sich Endeca dabei auf Intels Multicore-Plattformen verlässt, werden sie ihre Kompetenzen weiter ausbauen können”, erklärte Arvind Sodhani, Intels Finanzchef.

SAP hingegen hofft laut Jennifer Scholze, einer SAP-Ventures-Investitionspartnerin, dass die Investition in Endeca letztendlich dazu führen wird, den Kunden einen besseren Über- und Einblick in alle unternehmensweiten Anlagen zu ermöglichen.

Diese 15 Millionen Dollar stocken die über 50 Millionen Dollar auf, welche das Unternehmen bisher aufbringen konnte. In 2001 bekam Endeca zum Beispiel 15 Millionen Dollar Unterstützung von Ampersand Ventures, Bessemer Venture Partners und Venrock Associates. Gegenüber dem Preis von satten 1,2 Milliarden Dollar den Microsoft für das Suchunternehmen Fast Search & Transfer zahlt, sind diese Investitionen aber noch wahre Schnäppchen.