Samsung-Laptop geht in Flammen auf

CloudEnterpriseServerSicherheit

Der Laptop lag etwa dreieinhalb Stunden auf einem Kissen, bevor das Gerät zu qualmen anfing, sagte ein Sprecher der zuständigen Feuerwache im südkoreanischen Seoul. Außer dem Laptop wurde das Bett, als auch Teile des Bodens bei dem Brand in Mitleidenschaft gezogen.

Bei dem betroffenen Laptop handelte es sich um ein Samsung P10 aus dem Jahr 2002, so äußerte sich der südkoreanische Elektronik-Hersteller Samsung zu dem Vorfall.

Weitere konkrete Details über den Hersteller des Akkus wollte das Unternehmen nicht nennen. “Wir überprüfen derzeit die Umstände des Zwischenfalls”, so James Chung, Sprecher von Samsung.

Die Probleme mit Laptop-Akkus hatten sich in letzter Zeit massiv gehäuft. Erst vor kurzem verursachte ein Kurzschluss in einem Akku eines LG-Notebooks für eine Explosion des Gerätes. Die Spielkonsole Playstation Portable (PSP) von Sony hatte bei einem 12-jährigen Jungen aus dem US-Bundesstaat Michigan Verbrennungen zweiten Grades verursacht, als das Gerät plötzlich in seiner Hose Feuer fing. Zufälligerweise steckte gerade das Spiel ‘Burnout Legends’ in der PSP, die zum Zeitpunkt des Geschehens nicht mal eingeschaltet war.