31.3.2017

Michael Dell auf der RSA Conference 2017 (Bild: RSA)

Dells erste Jahresbilanz nach der EMC-Übernahme

Dell Technologies hat das erste Mal seit der Übernahme von EMC im September 2016 Zahlen für ein komplettes Geschäftsjahr vorgelegt. Das endete am 3. Februar. Die Zahlen sind mit dem Vorjahr aufgrund der Übernahme kaum vergleichbar, geben aber interessante Hinweise.

Aktenberge (Bild: Shutterstock / Bacho)

Hohes Interesse an Digitalisierung von Dokumenten

Die diesjährige CeBIT hat es gezeigt: Nicht nur Unternehmen, auch Privatanwender sind verstärkt an Lösungen für die Digitalisierung von Dokumenten interessiert. In der “Digital Office Area” des Bitkom konnten sich Messebesucher zum digitalen Büro informieren und bei einem Live-Benchmarking testen, wie weit das eigene Unternehmen bei der Digitalisierung ist.

Microsofts Deutschlandzentrale in München (Bild: silicon.de)

Microsoft richtet in München IoT & AI Insider Lab ein

Ziel ist es, Projekte im Umfeld von Internet of Things (IoT) und Künstlicher Intelligenz (AI) in Europa zu fördern. Dazu erhalten Kunden kostenlosen Zugang zur Cloud-Plattform Azure, IoT- und KI-Diensten, Industrie-Hardware und Experten bei Microsoft. Weitere IoT & AI Insider Labs befinden sich in Redmond und Shenzhen.

Mailbox.org (Grafik: Mailbox.org)

Cloud-Office von Mailbox.org nun mit PowerPoint-Alternative

Der Berliner Anbieter nimmt nun für sich in Anspruch, eine komplette und sichere Alternative zu den Diensten von Google und Microsoft bieten zu können. Nutzern verspricht er mit Mailbox.org Office alle von Microsoft Office 365 und Google G Suite bekannten Funktionen.

Cloud-Security (Bild: Shutterstock)

Cloud Access Security Broker und SIEM – Ein kugelsicheres Duo

Ohne eine Lösung für Security Information and Event Management (SIEM) läuft in vielen Unternehmen nichts mehr. Aber bei Anwendungen der Public Cloud stößt das System an seine Grenzen. Daniel Wolf von Skyhigh Networks erklärt, wie ein Cloud Access Security Broker (CASB) zusätzliche Sicherheit geben kann.

Graph-Datenbanken werden relationale Datenbanken mittelfristig nicht ersetzen, aber sie liefern Funktionen, die andere Architekturen nicht bieten können. (Bild: Neo Technologies)

Datenbanken am Scheideweg

Bei Daten reicht “Big” nicht mehr aus – vielmehr geht es jetzt um eine “Vernetzung”. Wie Stefan Kolmar von Neo Technology in seinem aktuellen Blog für silicon.de erklärt, erkennen das auch immer mehr Unternehmen.