Top-Level-Domain des Irak gehört Palästinenser

EnterpriseNetzwerke

Das texanische Unternehmen InfoCom kontrolliert gegenwärtig die Top-Level-Domain ‘iq’, die der Irak beansprucht. Besitzer der Firma ist der Palästinenser Bayan Elashi, berichtet die BBC.

Das texanische Unternehmen InfoCom kontrolliert gegenwärtig die Top-Level-Domain ‘iq’, die der Irak beansprucht. Besitzer der Firma ist der Palästinenser Bayan Elashi, berichtet die BBC. Elashi und sein Bruder stehen gegenwärtig vor einem US-Gericht. Sie sollen die militante Palästinenserorganisation Hamas finanziell unterstützt haben.
Der Iraker Siyamend Othman, Chairman der National Communications and Media Commission, hatte Anfang Juni bei der Internet-Verwaltung ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) beantragt, iq als Top-Level Domain für den Irak zu reservieren. Nach dem Bericht hat es im Fall von Afghanistan etwa sechs Monate gedauert, bis die Icann die Top-Level-Domain ‘af’ auf das Land umgeschrieben hatte.

“Ich denke, Afghanistan liefert das richtige Modell”, sagte Jonathan Zittrain von der ‘Harvard Law School’. Er könne sich schwer vorstellen, dass die Icann das Ersuchen des Irak ablehnen werde. Wie im Falle von Afghanistan habe die Übertragung der Top-Level-Domain auch einen hohen symbolischen Wert, so Zittrain.