Hitachi und Mitsubishi bekämpfen das Blue-Ray-Lager

EnterpriseNetzwerke

Das DVD-Format der nächsten Generation ist umstritten: Auf der einen Seite steht Sony mit Partnern für die Marktentwicklung in Richtung Blue Ray, auf der anderen Seite steht die Technologie HD DVD.

Das DVD-Format der nächsten Generation ist umstritten: Auf der einen Seite steht Sony mit Partnern für die Marktentwicklung in Richtung Blue Ray, auf der anderen Seite steht die Technologie HD DVD. Und genau die soll an Bedeutung gewinnen, weil sich die Branchengrößen Hitachi und Mitsubishi Chemical jetzt ganz konkret dahinter gestellt haben.

Das Format soll schließlich bereits nächstes Jahr in den neuen Produkten der beiden Konzerne auf den Markt kommen. Dabei will die japanische Hitachi gemeinsam mit dem Partner Discs einführen, die mit Wire-once-Technik ausgestattet sind. Sie sollen zeitgleich mit bereits angekündigten HD DVD-Rekordern der Firma Toshiba auf den Markt kommen.

Die Write-once-Technik soll Kopierschutz beinhalten und den Milliardenmarkt für DVDs, Rekorder und Computertechnik beanspruchen. Die einmal beschreibbaren Medien machen nach Angaben von Toshiba 87 Prozent des Marktes für beschreibbare Medien überhaupt aus. Sony konterte die Ankündigung der Konkurrenz damit, dass einmal beschreibbare Blue-Ray-Medien noch Ende 2005 auf den Markt kommen sollen.